SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 18.09.20 - Lubmin
keine Plätze frei

AUSGEBUCHT! Nord Stream 2 oder wie die Zukunft der Energieversorgung die europäische Politik (mit-)bestimmt

Veranstaltungsnummer: 249126

AUSGEBUCHT! Es gibt eine Warteliste, Mail an: schwerin@fes.de
Seminar mit Exkursion zur Nord Stream 2 - Anlandestation : Die Pipeline Nord Stream 2 ist zu einem umstrittenen Symbol in der europäischen Energiepolitik geworden. Dabei geht es über die bloße Möglichkeit des Gastransportes von Russland nach Deutschland hinaus. Bis hin zum amerikanischen Präsidenten wurde heftig gestritten, ob diese Gaspipeline multilaterale Beziehungen stören kann. Für die einen ist es der Gang in die Energie-Abhängigkeit, für die anderen ein Schritt zur Normalisierung der Beziehungen zu Russland.

Wir wollen anhand dieses Beispiels das Thema Energie umfassend beleuchten. In seinen Hintergründen, Dimensionen und Möglichkeiten und vor allem mit seinen politischen Implikationen auf die europäischen Beziehungen.

Wir freuen uns über externe Expertise, die Möglichkeit zur Diskussion u.a. mit Energieminister Christian Pegel und natürlich auf Ihre Beteiligung.

Seminarleitung/Referent: Dipl.-Ökonom Florian Dohmen, Lehrbeauftragter für Wirtschaftswissenschaften an der Westfälischen Hochschule

- Das Seminar findet im Rahmen der Tage der politischen Bildung MV statt -



Dateien



Termin

Freitag, 18.09.20 bis Sonntag, 20.09.20
Uhr (erster Tag) bis 00:00 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Gartenweg 5
17509 Lubmin

Ansprechpartner_in

Frederic Werner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstr. 8
19053 Schwerin
Tel. 0385-512789 und 512596, Fax 0385-512595



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben