SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Montag, 07.09.20 - Zwickau
freie Plätze

Rechtsextreme Bedrohung und Verschwörungstheorien. Wie sich die Mehrheitsgesellschaft zur Wehr setzt

Veranstaltungsnummer: 248952

Ort: August Horch Museum Zwickau, Kontorsaal, Audistraße 7

Der Umgang in Sozialen Netzwerken sowie in politischen Debatten vor Ort hat sich in den letzten Jahren zum Negativen verän-dert. Offene Anfeindungen finden jedoch längst nicht mehr nur verbal statt. Gewalttätige Angriffe auf Rettungs- und Polizeikräfte oder auch auf Politiker_innen nehmen zu. Vor allem Mandatstragende auf lokaler Ebene sind von politisch motivierten Übergriffen betroffen, die zu einem großen Teil vom rechten politischen Spektrum ausgehen.

Diese Entwicklung wirft Fragen auf: Wie kann der zunehmenden Bedrohung und Gewalt von rechts entgegen getreten werden? Wie kann der Staat die Sicherheit von engagierten Bürger_innen und Funkti-onsträger_innen besser als bisher gewährleisten? Und wie können wir alle zu einem respektvollen Umgang miteinander beitragen.


Im Gespräch:

  • Pia Findeiß, Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau

  • Prof. Dr. Uwe Berlit, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht

  • Jens Juraschka, Stadtrat und Präsident des Kreissportbundes Zwickau

  • Dr. Alexander Yendell, Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Universität Leipzig

  • Mario Pecher, ehem. Stadtrat und Mitglied des Sächsischen Landtages, Zwickau (Gesprächsleitung)



Dateien



Termin

Montag, 07.09.20
18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Audistraße 1
08058 Zwickau

Ansprechpartner_in

Matthias Eisel

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen
Burgstraße 25
04109 Leipzig
Tel. 0341-9602160 und -9602431, Fax 9605091
E-Mail: sachsen@fes.de

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Dresden
Obergraben 17 A
01097 Dresden
Tel. 0351-80468-03 und -04, Fax 0351-80468-05
E-Mail: sachsen@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben