SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 10.11.20 - Online
freie Plätze

"Leben mit Auschwitz" - Lesung & Gespräch mit Andrea von Treuenfeld

Veranstaltungsnummer: 248172

2020 jährt sich der Tag der Befreiung von Auschwitz zum 75. Mal. Die Überlebenden des Holocaust konnten über das Geschehene oft nicht sprechen. Doch die Traumata des Erlittenen wirkten auch im Stillen: Überlebende und ihre Kinder beschwiegen das Unfassbare, um einander zu schützen und dem Schrecken nicht oder nicht noch einmal begegnen zu müssen.

Anders die Generation der Enkel. Sie stellt den Großeltern nicht nur Fragen, auf die sie auch Antworten bekommt. Sie erlebt Auschwitz zudem als ein historisches Faktum, das in den 75 Jahren, die seit der Befreiung des Lagers vergangen sind, beschrieben und analysiert, interpretiert und bearbeitet wurde. Was aber heißt und bedeutet Auschwitz dann für diese Dritte Generation? Dieses Buch versammelt Zeugnisse von Enkelinnen und Enkeln von Auschwitz-Überlebenden.

Referentin: ANDREA VON TREUENFELD, Journalistin und Autorin

Lesung und Gespräch finden Online via Zoom als Live-Übertragung statt. Bitte melden Sie sich bis zum 9. November bei uns an.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Katholischen Forum im Land Thüringen, der Jüdischen Landesgemeinschaft Thüringen und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.



Dateien

Termin

Dienstag, 10.11.20
19:00-20:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Franziska Schmidtke

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Thüringen
Nonnengasse 11
99084 Erfurt
Tel. 0361-59802-0, Fax 0361-59802-10

nach oben