SPRACHE
Menü
Mittwoch, 29.04.20 - Online

US-Wahlkampf in der Corona-Krise - Wie stehen die Chancen für einen Machtwechsel?

Veranstaltungsnummer: 247757

Am 03. November 2020 finden die Präsidentschaftswahlen in den USA statt. Amtsinhaber Donald Trump muss sein Amt gegen den Demokraten Joe Biden verteidigen. Nun stellt die Corona-Krise auch in den USA den Wahlkampf auf den Kopf. Welche Strategie fahren die beiden Kandidaten? Wie funktioniert ein Wahlkampf in Zeiten von Kontaktbeschränkungen? Welche Chancen hat Joe Biden?

Diskutieren Sie mit dem deutschen Obama-Wahlkämpfer Julius van de Laar über den laufenden US-Wahlkampf und seine Herausforderungen.

Julius van de Laar ist ein international tätiger Politikstratege, Kommunikationsberater und Experte für digitale Medien. Nach dem Studium der Politik- und Kommunikationswissenschaften in den USA arbeitete Julius van de Laar in den US Präsidentschaftswahlkämpfen 2008 und 2012 als hauptamtlicher Wahlkämpfer für Barack Obama. Nach dessen ersten Wahlsiegen brachte er seine Erfahrungen als externer Berater in die deutschen Bundestagswahlkämpfe 2009, 2013 und 2017 ein. Er berät Wirtschaftsführer, Politiker, Privatunternehmen und NGOs bei der Entwicklung von Strategien zur Erreichung ihrer Ziele: Wahlerfolge, Wachstum, zielgruppenspezifische Ansprache und öffentliche Meinungsbildung. Julius van de Laar hält Vorträge und gibt Workshops zu strategischer Kommunikation. Neben seiner Tätigkeit als Strategie- und Kampagnenberater leitet er die Campaigning Academy Berlin - ein Weiterbildungsinstitut für strategische Kommunikation. Das Wirtschaftsmagazin Capital zählt Julius van de Laar zu den 40 Top unter 40 Jahren aus dem Politikbereich. Mehr unter www.juliusvandelaar.com oder auf Twitter und Instagram unter @juliusvandelaar.

Wenn Sie an diesem Webinar teilnehmen wollen, bitten wir Sie, sich bis zum 27.04.2020 unter info.magdeburg@fes.de anzumelden. Wir schicken Ihnen dann einen Link zu der Veranstaltung sowie alle nötigen technischen Hinweise zu.



Dateien



Termin

Mittwoch, 29.04.20
18:30 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Dr. Ringo Wagner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Tel. 0391-56876-0, Fax 0391-56876-15
e-mail: info.magdeburg@fes.de

nach oben