SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Mittwoch, 21.02.18 - München, Lost Weekend
freie Plätze

65. Münchner Mediengespräch - Journalistik - eine notwendige Wissenschaft?

Veranstaltungsnummer: 223661

Vertrauensverlust, digitaler Wandel & Co - wie der Krise des Journalismus begegnet werden kann.

Journalistik als Wissenschaft? Durch Ausbildung und Forschung unterstützt die Journalistik den Journalistenberuf wie die Medizin den Arztberuf. In Deutschland ist dieser wissenschaftlich-theoretische Unterbau des Journalismus im Vergleich etwa zu den USA erst spät entstanden und entsprechend unterentwickelt. Vorbehalte aus dem Mediengeschäft, die historisch im Gesinnungsjournalismus der 1920er Jahre wurzeln, wirken fort.
Dabei sind gerade in der Krise nach dem digitalen Umbruch akademische Ausbildung und Forschung nötig, damit Journalist_innen auch in Zukunft ihre Öffentlichkeitsaufgabe erfüllen können. Denn die gesamte Medienlandschaft steht vor gewaltigen Herausforderungen, um Vertrauen zurückzugewinnen und qualitätsorientierten und unabhängigen Journalismus zu bieten.

Über die Frage, welchen Beitrag die Journalistik hierbei leisten kann, diskutieren Expertinnen und Experten aus den Bereichen Medien und Journalismus im Rahmen des 65. Münchner Mediengesprächs.

In Kooperation mit der Stiftung Journalistenakademie.

Auf dem Podium:
Dr. Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung, München
Prof. Dr. Bernhard Debatin, Ohio
Prof. Dr. Wolfgang R. Langenbucher, Wien / München
Prof. Dr. Horst Pöttker, Hamburg
Prof. Dr. Tanjev Schultz, Mainz

Moderation:
Prof. Dr. Gabriele Hooffacker

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!



Dateien

Termin

Mittwoch, 21.02.18
19:30-21:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Schellingstr. 3
80779 München, Lost Weekend

Ansprechpartner_in

Anna-Lena Koschig

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
BayernForum
Herzog-Wilhlem-Str. 1
80331 München
Tel. 089-515552-40, Fax 089-515552-44
www.bayernforum.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben