SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 13.11.18 - Gotha
freie Plätze

Zeit zu gestalten - Über die Revolution der Arbeitszeit

Veranstaltungsnummer: 222925

Die Novemberrevolution 1918 ebnete den Weg zur ersten deutschen Demokratie: der Weimarer Repub-lik. Die Revolution brachte zudem den Achtstundentag als Normalarbeitstag und damit einen wichtigen sozialen Fortschritt. Auch heute leben wir in Zeiten epochaler Umbrüche mit rasanten technischen und produktiven Entwicklungen Damit sind gravierende Auswirkungen auf die Arbeits- und Lebenswelt verbunden. Die Digitalisierung schreitet voran und bringt Chancen und Herausforderungen für eine Humanisierung der Arbeitswelt mit sich. Einerseits können anstrengende und gesundheitsschädige Arbeitsprozesse abgebaut werden; andererseits sind beschleunigte Flexibilisierung, die Zunahme von Stress und Leistungsverdichtung, von atypischer und prekärer Beschäftigung möglich. Die Veranstaltung betrachtet historische Entwicklungen und thematisiert die Perspektiven der Arbeitswelt in Gegenwart und Zukunft.

Vortrag von und Diskussion mit:
- Dr. Steffen Arndt, Staatsarchiv Gotha
- Rolf Düber, DGB Hessen-Thüringen
- Uwe Laubach, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Eisenach
- Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft

Moderation:
- Judy Slivi, Arbeit und Leben Thüringen



Dateien

Termin

Dienstag, 13.11.18
18:00-20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Am Tivoli 3
99867 Gotha

Ansprechpartner_in

Irina Mohr

Kontaktanschrift

Tivoli Gotha
Am Tivoli 3
99867 Gotha



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben