SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 21.11.17 - München, Impact HUB
freie Plätze

Foodora, Helpling, MyHammer - welche Rahmenbedingungen braucht die Plattformökonomie?

Veranstaltungsnummer: 219688

Immer mehr Dienstleistungsbereiche werden heutzutage von Plattformunternehmen erschlossen. Firmen wie Uber, Helpling, Foodora, MyHammer etc. stehen für innovative Geschäftsmodelle, die Angebot und Nachfrage nach Dienstleistungen über eine Internetplattform organisieren. Für Viele sind sie zum Synonym für Chancen, aber auch für die Risiken der Digitalisierung geworden.

Einerseits versprechen jene Unternehmen Kostenvorteile durch reduzierte Transaktionskosten und eine größere Serviceorientierung. Sie schaffen neue Jobs: Menschen ohne Ausbildung oder Berufserfahrung finden auf Plattformen leicht Zugang zu flexibler Arbeit. Andererseits hat sich durch die Plattformökonomie ein Billiglohnsektor etabliert. Die Plattform-Betreiber_innen verstehen sich lediglich als Vermittler von Dienstleistungen. Ohne Angestelltenverhältnis gestaltet sich die Einhaltung sozialer Standards schwierig. Daraus entstehen Befürchtungen, dass die Leistungserbringer, überwiegend Solo-Selbständige, einen mangelnden rechtlichen und sozialen Schutz genießen. Vor allem Rentner_innen, Studierende oder Arbeitssuchende sind oftmals davon betroffen.

Es stellen sich einige drängende Fragen:
- Wie steht es aktuell um die Arbeitnehmerrechte in Deutschlands Plattformökonomie?
- Trägt sie zu mehr Ungleichheit und einer prekären Beschäftigungswelt bei?
- Wie müssen Dienstleistungsplattformen gestaltet werden, damit die Geschäftsmodelle sozial gerecht, verbraucherfreundlich und nachhaltig sind?
- Wie kann eine Regulierung aussehen, die die Wirtschaftlichkeit in diesem innovativen Markt nicht unterbindet?

Wir laden Sie herzlich ein, Antworten und Lösungsansätze mit Expert_innen und Vertreter_innen aus Gewerkschaften, Politik und der Branche selbst zu diskutieren.

Mit:
Dr. Florian Alexander Schmidt, Journalist und Autor des FES-Gutachtens "Arbeitsmärkte in der Plattformökonomie"
Sarah Bormann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Projekt Cloud & Crowd bei ver.di
Matthias Niebuhr, Justitiar MyHammer
Vincent Pfeifer, Senior Corporate Communications Manager Foodora
Benedikt Franke, Mitgründer von Helpling
Moderation: Vera Cornette, BR



Dateien

Termin

Dienstag, 21.11.17
19:00- Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Gotzinger Str. 8
81371 München, Impact HUB

Ansprechpartner_in

Anna-Lena Koschig

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
BayernForum
Herzog-Wilhlem-Str. 1
80331 München
Tel. 089-515552-40, Fax 089-515552-44
www.bayernforum.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben