Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

derzeit können wir Ihnen nur einen reduzierten direkten Austausch anbieten. Damit wollen wir einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten.

Ein Großteil unserer Veranstaltungen findet deshalb online statt. Präsenzveranstaltungen finden mit eingeschränkter Personenzahl statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich dafür anmelden müssen.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

ausgebucht
Dienstag, 08.12.20 - Online

Homeoffice, Überstunden, Quarantäne - unser Hilfspaket für alle Teil 2: Entspannung und Achtsamkeit

Veranstaltungsnummer: 251044

"Homeoffice, Überstunden, Quarantäne - Unser Hilfspaket für alle, die durch Corona an der Belastungsgrenze sind: Tipps und Übungen im Umgang mit Stresssituationen"
Gestresst sein gehört für viele von uns längst zum Alltag: Ständige Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Verdauungsbeschwerden ohne klare Ursache, starke emotionale Schwankungen, depressive Verstimmung, Gereiztheit, Rückzug von anderen Menschen - Stress ist mehr als nur ein psychischer Zustand. Es ist die Reaktion unseres Körpers auf Gefahr und Unsicherheit. Kommt eine Situation auf uns zu, analysieren wir und schätzen dann auf Grundlage von bisherigen Erfahrungen ein: Doch allein das Gefühl eine Belastung nicht bewältigen zu können, reicht aus, um uns aus der Bahn zu werfen. Die wenigsten wissen, wie sie dagegen ankämpfen können. Daher kommt uns die Diplom-Psychologin und Heilpraktikerin Katja Nicolai zur Hilfe und liefert in dieser Seminarreihe Tipps und Übungen im Umgang mit Stresssituationen.

Teil 2: Entspannung und Achtsamkeit
Dienstag, 08.12.2020

Weiter geht es mit Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen. Sie bilden einen eigenständigen Bereich in der Stressprävention und gelten als zentraler Baustein im Stressmanagement. Achtsamkeitsübungen gehen oft mit Entspannung einher, doch im Zentrum steht, sich selbst wahrzunehmen und Sinnesreize bewusst zu verarbeiten, ohne sie zu bewerten. Achtsamkeit kann das Wohlbefinden steigern und helfen Stress zu reduzieren. Neben den "großen" Entspannungsverfahren, wie progressive Muskelrelaxation oder autogenes Training, werden auch kurze Entspannungsübungen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen, vorgestellt.

Jedes der drei Seminare beginnt um 14 Uhr und dauert ca. 90 Minuten.

Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Über eine E-Mail an sachsen@fes.de oder über den Menüpunkt "Anmelden" auf dieser Seite können Sie sich registrieren. Den Link zur Veranstaltung bekommen Sie dann rechtzeitig von uns zugeschickt.



Termin

Dienstag, 08.12.20
14:00 bis 15:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online



Ansprechpartner_in

Eter Hachmann

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen
Burgstraße 25
04109 Leipzig
Tel. 0341-9602160 und -9602431, Fax 9605091
E-Mail: sachsen@fes.de

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Dresden
Obergraben 17 A
01097 Dresden
Tel. 0351-80468-03 und -04, Fax 0351-80468-05
E-Mail: sachsen@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben