Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

derzeit können wir Ihnen nur einen reduzierten direkten Austausch anbieten. Damit wollen wir einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten.

Ein Großteil unserer Veranstaltungen findet deshalb online statt. Präsenzveranstaltungen finden mit eingeschränkter Personenzahl statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich dafür anmelden müssen.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

freie Plätze
Mittwoch, 02.12.20 - Online

Mehr Wissen hilft verstehen: Einblicke in das aktuelle Afghanistan

Veranstaltungsnummer: 251022

Afghanistan ist seit der Jahrtausendwende in aller Munde. Der Fall der Taliban nach den Anschlägen des 11. September 2001 hat ein Vakuum geschaffen, welches das Land nicht zur Ruhe kommen lässt. Die Flucht vieler Afghanen seit 2015 hat das Land in Deutschland auf der Straße und in den Medien präsent gemacht. Was wissen wir über dieses Land und seine Bezüge zu uns? Welche Auswirkungen hat das Streben nach Demokratisierung? Wie lebt und arbeitet es sich dort?

Durch vielfältige Methoden lernen Interessierte wertfrei das Land, seine Geschichte, seine Kultur und die Herausforderungen der Gegenwart kennen.
Wir laden Sie dazu ein, sich mit dem Land und seinen verschiedenen ethnischen Gruppen und Traditionen zu befassen. Dabei soll über bestehende Vorurteile aufgeklärt und Wissen vermittelt werden. Neben nützlichen Informationen gibt es unterschiedliche Eindrücke des Referenten der afghanischen die Kulturen.

Gerald Stöter, Polizeibeamter des höheren Dienstes a.D., war für die Polizei der Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt tätig. Er war mehrere Jahre für nationale und internationale Mandatsträger im Ausland aktiv. Stationen waren unter anderem Afghanistan und Pakistan. Sein besonderes Interesse galt der Mitwirkung beim Wiederaufbau einer rechtsstaatlichen Polizei in Afghanistan. Er hat umfangreiche Einblicke in den Islam gewonnen und ist freiberuflicher Referent bei "Bildung trifft Entwicklung". 2011 wurde er für sein herausragendes Engagement mit der Afghanistan-Spange des Bundesinnenministers ausgezeichnet

Wenn Sie an diesem Online-Seminar teilnehmen wollen, bitten wir Sie, sich bis zum 01.12.2020 unter info.magdeburg@fes.de anzumelden. Wir schicken Ihnen dann am 02.12.2020 einen Link zu der Veranstaltung zu.



Termin

Mittwoch, 02.12.20
18:00 bis 19:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online



Ansprechpartner_in

Wolfgang Höffken

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Tel. 0391-56876-0, Fax 0391-56876-15
e-mail: info.magdeburg@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben