Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

derzeit können wir Ihnen nur einen reduzierten direkten Austausch anbieten. Damit wollen wir einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten.

Ein Großteil unserer Veranstaltungen findet deshalb online statt. Wir freuen uns aber, dass wir Ihnen ab dem 1. September wieder persönlich in Präsenzveranstaltungen begegnen können. Diese finden mit eingeschränkter Personenzahl statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich dafür anmelden müssen.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

freie Plätze
Montag, 26.10.20 - Online

Digitaler Nachlass

Veranstaltungsnummer: 250300

Die Mehrzahl der Menschen in Deutschland hat sich im Verlauf der letzten Jahre eine virtuelle Identität aufgebaut bzw. sich über digitale Postfächer eine Teilhabe im World Wide Web mit persönlichem Zugang gesichert. Es werden Urlaubsreisen online gebucht und bezahlt, Korrespondenzen über E-Mail geführt, Abos für Streaming-Anbieter abgeschlossen, Nutzerkonten für Online-Shops eingerichtet und vieles mehr. Daran zeigt sich, dass ein Großteil der Bereiche unseres Alltags längst im digitalen Raum verortet bzw. eng mit diesem verknüpft ist.

Doch was geschieht mit all den Zugängen, Konten und Logins wenn unsere Angehörigen oder wir selbst sterben? Die Fortbildung gibt nützliche Tipps und erklärt rechtliche Aspekte, damit Sie mit Ihrem digitalen Nachlass und dem Ihrer Angehörigen so verfahren können, wie Sie selbst es möchten.

Referent: Dr. jur. Hannes Henke beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit rechtlichen Fragen in der digitalen Welt. Seine Dissertation "E-Books im Urheberrecht. Kollision von Buchkultur und digitaler Wissensgesellschaft" erhielt 2019 den Dorothea-Erxleben-Preis für Nachwuchswissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle (Saale).

Wenn Sie an diesem Webinar teilnehmen wollen, bitten wir Sie, sich bis zum 23.10.2020 anzumelden.

Wir schicken Ihnen dann am 23.10.2020 einen Link zu der Veranstaltung zu.



Termin

Montag, 26.10.20
16:00 bis 18:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online



Ansprechpartner_in

Wolfgang Höffken

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Tel. 0391-56876-0, Fax 0391-56876-15
e-mail: info.magdeburg@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben