Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

derzeit können wir Ihnen nur einen reduzierten direkten Austausch anbieten. Damit wollen wir einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen ab dem 1. September wieder persönlich in Präsenzveranstaltungen begegnen können. Diese finden mit eingeschränkter Personenzahl statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich dafür anmelden müssen.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

freie Plätze
Mittwoch, 19.08.20 - +++ ONLINE +++

'Ich bin ja kein Nazi, aber...' Schlagfertige Antworten auf rassistische Angriffe auf der politischen Bühne finden.

Veranstaltungsnummer: 249106

Auf der politischen Bühne aufzutreten erfordert neben rhetorischen Fertigkeiten und dem effektiven Einsatz von Präsentationskompetenzen auch den Umgang mit verbalen Angriffen. Solche Angriffe zielen dabei häufig nicht gegen die Inhalte, die jemand vertritt, sondern richten sich oftmals gegen die Person selbst. Insbesondere Personen, die nicht der weißen Mehrheitsgesellschaft entstammen, erfahren dies immer wieder. Hier werden dann die persönliche Herkunft, die Herkunft der Eltern, die Hautfarbe oder ein sprachlicher Akzent zum Thema gemacht.
Das Web-Seminar möchte Menschen, die sich solchen Angriffen in ihrem gesellschaftlichen oder politischen Ehrenamt ausgesetzt sehen, Strategien zum Umgang mit solchen Angriffen an die Hand geben. Wir erarbeiten uns hierfür die Wirkungsweise und den Energieaufwand solcher Attacken und üben Verhaltensweisen und Reaktionen ein, die dagegen wappnen und gleichzeitig die Dialogbereitschaft aufrecht erhalten.

¿eydâ Buurman-Kutsal ist seit über 20 Jahren Expertin auf dem Gebiet ¿Diversity & Inclusion¿, berät Führungskräfte im öffentlichen und privaten Sektor zur inklusiven Strategieentwicklung und Diversity Leadership.



Termin

Mittwoch, 19.08.20
08:30 bis 12:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

+++ ONLINE +++



Ansprechpartner_in

Dr. Annika Arnold

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben