Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

derzeit können wir Ihnen nur einen reduzierten direkten Austausch anbieten. Damit wollen wir einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten.

Ein Großteil unserer Veranstaltungen findet deshalb online statt. Wir freuen uns aber, dass wir Ihnen ab dem 1. September wieder persönlich in Präsenzveranstaltungen begegnen können. Diese finden mit eingeschränkter Personenzahl statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich dafür anmelden müssen.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

 
Dienstag, 20.10.20 - München, City-Kinos

München-Premiere: Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit

Veranstaltungsnummer: 248893

++TICKETS ÜBER CITY-KINOS MÜNCHEN++
In der westdeutschen Provinz kämpfen osteuropäische Leiharbeiter_innen des größten Schweineschlachtbetriebs des Landes ums Überleben - und Aktivist_innen, die sich für deren Rechte einsetzen, mit den Behörden. Zur gleichen Zeit proben Münchener Gymnasiast_innen das Stück "Die Heilige Johanna der Schlachthöfe" und reflektieren über die deutschen Wirtschaftsstrukturen und ihr Verhältnis dazu. So erzählt der Film in unterschiedlichen Fragmenten über Bedingungen und Facetten von Leiharbeit und Arbeitsmigration in Deutschland.

Der Film wurde ausgezeichnet als bester Dokumentarfilm mit dem Max Ophüls Preis 2020 und mit dem megaherz Student Award des DOK.fests München.

Anschließend Gespräch mit:
Yulia Lokshina, Regisseurin, arbeitet am Forum Internationale Wissenschaft der Universität Bonn als Autorin und Publizistin. Der Film ist ihre Abschlussarbeit an der Hochschule für Fernsehen und Film München
und weiteren Gästen.

In Kooperation mit
DOK.fest München, oekom e.V., Evangelische Stadtakademie München, Münchner Klimaherbst

Tickets bei City Kinos
Ticketpreis: steht noch nicht fest.



Termin

Dienstag, 20.10.20
19:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Sonnenstr. 12a
80331 München, City-Kinos



Ansprechpartner_in

Ellen Diehl

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
BayernForum
Herzog-Wilhlem-Str. 1
80331 München
Tel. 089-515552-40, Fax 089-515552-44
www.bayernforum.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben