Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

derzeit können wir Ihnen nur einen reduzierten direkten Austausch anbieten. Damit wollen wir einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen ab dem 1. September wieder persönlich in Präsenzveranstaltungen begegnen können. Diese finden mit eingeschränkter Personenzahl statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich dafür anmelden müssen.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

freie Plätze
Donnerstag, 20.08.20 - Online

Online-Reihe: Ökonomie-Kritik - Wohin führt das? // Marx, Keynes, Picketty - was bedeutet das für heute?

Veranstaltungsnummer: 248866

Die Corona-Krise verändert nicht nur unser Leben, sondern auch die Sicht auf Staat und Wirtschaft. Viele Unternehmen und Märkte sind kollabiert, während die Zentralbanken plötzlich Billionen Euro "drucken", um die ökonomischen Verwerfungen abzufedern. Von den Neoliberalen ist nichts
mehr zu hören, stattdessen ist jetzt (fast) jeder Ökonom dafür, dass sich der Staat verschuldet.

Diese Zusammenhänge lassen sich leichter verstehen, wenn man die Geschichte des ökonomischen Denkens kennt. Die Buchautorin Ulrike Herrmann wird in die Theorien der drei wichtigsten Ökonomen einführen:
Adam Smith, Karl Marx und John Maynard Keynes.

Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte an, Sie bekommen dann einen sicheren Zugang für das Gespräch.
Um teilnehmen zu können, brauchen Sie einen Computer, Tablet oder ein Smartphone mit Internetzugang oder Sie können sich auch per Telefon dazu schalten.
Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.



Termin

Donnerstag, 20.08.20
18:00 bis 19:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online



Ansprechpartner_in

Tobias Paul

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstr. 8
19053 Schwerin
Tel. 0385-512789 und 512596, Fax 0385-512595



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben