Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

derzeit können wir Ihnen nur einen reduzierten direkten Austausch anbieten. Damit wollen wir einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen ab dem 1. September wieder persönlich in Präsenzveranstaltungen begegnen können. Diese finden mit eingeschränkter Personenzahl statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich dafür anmelden müssen.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

freie Plätze
Freitag, 28.08.20 - +++ ONLINE +++

Helfer_innenseminar: Anerkennung ausländischer Qualifikationen in Zeiten von Corona

Veranstaltungsnummer: 248657

Zahlreiche ehrenamtliche Helfende leisten einen Beitrag für die Integration geflüchteter Menschen in Deutschland. Durch ihren Einsatz werden oft erst eine echte Teilhabe an der deutschen Gesellschaft und der Zugang zu Arbeit, Bildung, Gesundheit, Kultur etc. ermöglicht. Unter dem Motto "Miteinander in NRW" bietet das Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung die "Helferseminare" an, um Helfende zu unterstützen und die Möglichkeit zu geben, sich weiterzubilden und auszutauschen.

In der ehrenamtlichen Arbeit mit Geflüchteten zum Thema Arbeitsmarktintegration kommen oft Fragen auf, die mit rechtlichen Rahmenbedingungen und vorhandenen Unterstützungsstrukturen verbunden sind. In diesem Seminar wird über die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und insbesondere über das Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) informiert. Ebenso werden relevante Unterstützungsstrukturen und Stellen aufgezeigt, an die sich die Ehrenamtlichen und Personen mit ausländischen Abschlüssen wenden können.



Termin

Freitag, 28.08.20
17:00 bis 18:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

+++ ONLINE +++



Ansprechpartner_in

Laura Prinz

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208



nach oben