FES in Zeiten von Corona

Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

mit Bedauern müssen wir den direkten Austausch mit Ihnen vorübergehend einstellen. Der Gefahr, die von der Corona-Pandemie ausgeht, muss verantwortungsvoll begegnet werden. Um Ihre und unsere Gesundheit zu schützen, bleiben unsere Gebäude daher bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir haben zudem alle bis zum 31. August geplanten Präsenzveranstaltungen abgesagt. Wir bitten alle, die sich bereits zu Veranstaltungen angemeldet hatten, um Verständnis.

Da unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun von zu Hause aus arbeiten, kann es zudem vorkommen, dass Ihre Anfragen verzögert beantwortet werden. Doch unsere gesellschaftlichen Debatten und Diskurse gehen weiter. Mit unseren vielfältigen digitalen Angeboten geben wir Antworten auf die neuen, drängenden Fragen. Wir laden Sie herzlich ein, bei uns online zu flanieren.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

freie Plätze
Freitag, 17.07.20 - ONLINE

Veranstaltungsreihe: STADT IM GLEICHGEWICHT. Klimaschutz und grüne Infrastruktur in der Stadt

Veranstaltungsnummer: 247836

Die Folgen der Klimakrise sind in Städten besonders spürbar: Extremwetterereignisse beeinflussen Städte als Lebens- und Wirtschaftsstandort immer stärker. Zur Verbesserung der urbanen, klimaangepassten Widerstandskraft braucht es (neue) Praktiken und Technologien, die die Lebensqualität erhalten und vor Hitze und Überflutungen schützen. Wie bleiben Städte und Kommunen trotz Klimawandel lebenswert? Wie können Ziele des Klimaschutzes und der Nachverdichtungs- und Bebauungsdruck zusammen gedacht werden? Welche Rolle spielt das Stadtgrün bei der Stadtentwicklung?

Mit: Prof. Dr. Stephan Pauleit, Technische Universität München, Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung

In Kooperation mit: Münchner Volkshochschule und Evangelische Stadtakademie München



Termin

Freitag, 17.07.20
19:00 bis 21:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

ONLINE



Ansprechpartner_in

Henrik Althöhn

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
BayernForum
Herzog-Wilhlem-Str. 1
80331 München
Tel. 089-515552-40, Fax 089-515552-44
www.bayernforum.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben