Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

die Ausbreitung der Covid-19-Epidemie in Deutschland verschärft sich leider immer weiter. Deshalb wurde nach gründlicher Abwägung zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Gäste entschieden, alle geplanten Präsenzveranstaltungen bis zum 15. Juni abzusagen. Mit diesem Vorgehen folgen wir den Einschätzungen maßgeblicher Institutionen und bitten um Ihr Verständnis.

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes bleiben unsere Gebäude bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Überdies wird ab sofort ein Großteil unserer Mitarbeiter_innen von zu Hause aus arbeiten. Dadurch kann es vorkommen, dass Ihre Anfragen verzögert beantwortet werden. Wir bitten, dies zu entschuldigen.

 
Mittwoch, 22.04.20 - Leipzig

18. Mitteldeutscher MedienDialog: Wo liegt die Zukunft im Netz? Der öffentlich-rechtliche Rundfunk zwischen Auftrag und Finanzierung

Veranstaltungsnummer: 247056

ACHTUNG: Die Ausbreitung der Covid-19-Epidemie in Deutschland verschärft sich leider immer weiter. Deshalb wurde nach gründlicher Abwägung zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Gäste entschieden, auch diese Veranstaltungen abzusagen. Mit diesem Vorgehen folgen wir den Einschätzungen maßgeblicher Institutionen und bitten um Ihr Verständnis



Ort: Tagungslounge, Katharinenstraße 6, 04109 Leipzig

Die Diskussion über die Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hat wieder Fahrt aufgenommen. Finanzierung, Aufgaben, Reformen und alte Forderungen befeuern die medien-politische Diskussion auf eine neue Weise. Doch jenseits aktueller Auseinandersetzungen geht es um die Frage, welchen öffentlich-rechtlichen Rundfunk Deutschland braucht, welche Aufgaben er künftig erfüllen soll, welche finanziellen Mittel er benötigt und vor allem, wo seine Zukunft im Netz liegt.


Im Gespräch:

  • Ulrike Simon, Medienjournalistin, Berlin

  • Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Mitglied des MDR-Rundfunkrates

  • Prof. Dr. Markus Heinker, Präsident der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM)

  • Michael Geffken, Geschäftsführer, Leipzig School of Media

  • Wolfgang Brinkschulte, Journalist, MDR-Fernsehen (Gesprächsleitung)



Termin

Mittwoch, 22.04.20
18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Katharinenstraße 6
04109 Leipzig



Ansprechpartner_in

Matthias Eisel

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen
Burgstraße 25
04109 Leipzig
Tel. 0341-9602160 und -9602431, Fax 9605091
E-Mail: sachsen@fes.de

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Dresden
Obergraben 17 A
01097 Dresden
Tel. 0351-80468-03 und -04, Fax 0351-80468-05
E-Mail: sachsen@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben