freie Plätze
Montag, 27.01.20 - Erfurt

Wider das Vergessen - Reflexionen zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

Veranstaltungsnummer: 244041

Die Ermordung der europäischen Juden ist das furchtbarste Ereignis des letzten Jahrhunderts. Vor nunmehr 75 Jahren - am 27. Januar 1945 - befreiten Angehörige der Roten Armee die Überlebenden des größten deutschen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau. Nur wenige Monate später erreichten US-amerikanische Truppen Thüringen. Angesichts der nahenden US-Armee besetzten Häftlinge am 11. April 1945 das Tor des Konzentrationslagers Buchenwald und brachten das Lager unter ihre Kontrolle. Am späteren Nachmittag traf die US-amerikanische Armee ein, die im Laufe des Tages noch Gefechte gegen die SS geführt hatte, und befreite das Konzentrationslager Buchenwald "von außen". Mit den weiteren Befreiungen setzten die Alliierten im April 1945 der Shoah und damit der Ermordung von mehr als sechs Millionen Menschen im Namen des nationalsozialistischen Rassenwahns ein Ende.

Aus dem unsagbaren Verbrechen erwächst eine Verantwortung, die auch durch das gemeinsame Erinnern und Gedenken getragen wird. Wir laden Sie herzlich ein, anlässlich des Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, gemeinsam mit den Mitgliedern der Jüdischen Landesgemeinde, die Opfer zu würdigen, die durch das Nazi-Regime verfolgt und ermordet wurden.

BEGRÜßUNG
Prof. Dr. Reinhard Schramm, Vorsitzender Jüdische Landesgemeinde Thüringen
Dr. Franziska Schmidtke, Referentin der Friedrich-Ebert Stiftung, Landesbüro Thüringen

GRUßWORT
Timothy Eydelnant, US-Generalkonsul für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Programm der Schüler_innen der Friedrich-Schiller-Schule Erfurt

VORTRAG
"75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz und Buchenwald"

Dr. Harold E. Raugh, Jr., Command Historian, U.S. Army Europe
Oleg Shevchenko, Vorsitzender Jusos Thüringen

MUSIKALISCHE BEGLEITUNG
Gruppe "Misrach" unter Leitung von Lutz Balzer

Der Vortrag von Dr. Harold E. Raugh, Jr. wird Englisch-Deutsch übersetzt.



Termin

Montag, 27.01.20
18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Juri-Gagarin-Ring 21
99084 Erfurt



Ansprechpartner_in

Franziska Schmidtke

Kontaktanschrift
Kulturzentrum der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen
Juri-Gagarin-Ring 21
99084 Erfurt



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben