freie Plätze
Freitag, 24.01.20 - München, Evangelische Stadtakademie

Huawei, Baidu, Tencent

Veranstaltungsnummer: 243460

+++Neuer Termin 24.1.2020+++ (verlegt vom 5.12.19)

Wie Chinas digitale Champions das Land und die Welt verändern

Vortragsreihe CHINA verstehen

Mit eigenen Digital-Unternehmen und ihrer Kontrolle will China eigenständige Strukturen zu Amazon, Google&Co aufbauen und sich zugleich vor westlicher Einflussnahme schützen. Das neue Social Scoring der Punktvergabe für erwünschtes soziales Verhalten wird im Westen als neue Variante von Orwells "1984" gesehen. In China aber stimmt eine große Mehrheit offenbar dem Überwachungssystem zu, das soziale Chancen an korrektes Verhalten bindet, weil sie sich mehr Gerechtigkeit und weniger Korruption erwartet.

Mit: Dr. Kristin Shi-Kupfer, Mercator Institute for China Studies (MERICS), Leiterin Forschungsbereich Politik, Gesellschaft, Medien, Berlin

In einer multipolaren Welt ist China einer der wichtigsten Player: wirtschaftlich innovativ, außenpolitisch ambitioniert und mit einem gesellschaftlichen Entwurf, der eine Alternative zu liberalen westlichen Demokratien verfolgt. Diese Vortragsreihe versucht, China aus seinen eigenen Voraussetzungen heraus zu verstehen und historische, geistesgeschichtliche und politische Hintergründe des heutigen wichtigen Akteurs der Weltpolitik auszuleuchten.

Alle Termine der Vortragsreihe CHINA verstehen

Veranstalter:
Lehrstuhl für Sinologie, Prof. Dr. Hans van Ess, LMU München
BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung
Evangelische Stadtakademie München



Termin

Freitag, 24.01.20
19:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München, Evangelische Stadtakademie



Ansprechpartner_in

Anna-Lena Koschig

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
BayernForum
Herzog-Wilhlem-Str. 1
80331 München
Tel. 089-515552-40, Fax 089-515552-44
www.bayernforum.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben