FES in Zeiten von Corona

Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

mit Bedauern müssen wir den direkten Austausch mit Ihnen vorübergehend einstellen. Der Gefahr, die von der Corona-Pandemie ausgeht, muss verantwortungsvoll begegnet werden. Um Ihre und unsere Gesundheit zu schützen, bleiben unsere Gebäude daher bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir haben zudem alle bis zum 31. August geplanten Präsenzveranstaltungen abgesagt. Wir bitten alle, die sich bereits zu Veranstaltungen angemeldet hatten, um Verständnis.

Da unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun von zu Hause aus arbeiten, kann es zudem vorkommen, dass Ihre Anfragen verzögert beantwortet werden. Doch unsere gesellschaftlichen Debatten und Diskurse gehen weiter. Mit unseren vielfältigen digitalen Angeboten geben wir Antworten auf die neuen, drängenden Fragen. Wir laden Sie herzlich ein, bei uns online zu flanieren.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

 
Freitag, 09.10.20 bis Sonntag, 11.10.20 - Würzburg

Systemische Organisations(struktur)aufstellungen - Veränderungen in relevaten Umwelten von NPOs integrieren

Veranstaltungsnummer: 242501

Systemische Aufstellungen bilden Organisationen oder andere berufliche Systeme wie ein Modell ab und simulieren die Befindlichkeiten und Veränderungstendenzen in einem System. Dazu werden Personen stellvertretend für die Elemente des Systems, also Menschen, Abteilungen, Themen, Werte usw., im Raum hinsichtlich Standort, Blickrichtung, Entfernung so angeordnet ("aufgestellt"), wie die Kundin das Beziehungsgeflecht des Systems wahrnimmt. Anschließend können die Repräsentant_innen befragt und umgestellt und somit die Gestaltungsmöglichkeiten für einen besseren Systemzustand ausgelotet werden.

Inhalte:

  • Systemische Aufstellungen als Simulationsverfahren für Veränderungsprozesse

  • Geschichte und Quellen der Aufstellungsarbeit

  • Das Konzept der Systemischen Strukturaufstellungen

  • Strukturen eines fremden Systems repräsentierend wahrnehmen

  • Anwendungsfelder der Aufstellungsarbeit: Organisations-, Entscheidungs-, Konflikt-, Team und Problemaufstellungen

  • Gute Lösungen finden

Ihr Nutzen:
Das plastische Gebilde lässt Sie sehr schnell auch verdeckte Distanzen und Blockaden erkennen. Sie gewinnen eine Fülle von Informationen über Muster und Strukturen des von Ihnen aufgestellten Systems. Sie bekommen Hinweise zu wichtigen personellen oder strukturellen Entscheidungen und erarbeiten sich Optionen für Problemlösungen und Veränderungen in Ihrer NPO. Sie sehen, wo welche Ressourcen gebraucht werden, und verstehen unmittelbar, was bei der Veränderungsplanung fördert und was hindert.

Methoden:
Theoretischer Input, Aufstellungsarbeit anhand von Fallbeispielen aus Ihrer Organisationspraxis, Reflexion der systemischen Aufstellungsverfahren.

Zielgruppe:
Führungskräfte und deren Mitarbeiter_innen aus Parteien, Verbänden und Vereinen, die ihr Verständnis für die Funktionsweise von Organisationen als soziale Systeme vertiefen und ihr Handlungsrepertoire erweitern wollen.

Trainer_in:
Dr. Siegfried Rosner

Weitere Hinweise:
Dieses Seminar bildet Sie nicht zum/zur Organisationsaufsteller_in aus.

Ausbildungsgang:
Organisations-Management

Zur Anmeldung über das Anmeldeformular



Termin

Freitag, 09.10.20 bis Sonntag, 11.10.20
16:00 Uhr (erster Tag) bis 12:00 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
210,00 Euro

Veranstaltungsort

Leutfresserweg 81-83
97082 Würzburg



Ansprechpartner_in

Patrick Silberhorn / Vanessa Kiesel

Kontaktanschrift
Friedrich Ebert Stiftung e.V.
Akademie Management und Politik
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883-7119



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben