Freitag, 03.07.20 bis Sonntag, 05.07.20 - Löwenstein-Reisach

Mediation: Konfliktklärung sourverän moderieren - Einführungsseminar

Veranstaltungsnummer: 242486

Konflikte gehören zur Arbeit in Non-Profit-Organisationen und der Arbeit mit Engagierten. Sie sind ambivalent: Einerseits können sie zum Stillstand führen und eine sich drehende Eskalationsspirale zur Folge haben. Andererseits können Konflikte darauf hinweisen, dass Veränderungsbedarf besteht, der bislang nicht angemessen erkannt und bearbeitet wurde und so ungenutzte Potenziale freisetzen. Eine erfolgreiche Konfliktbearbeitung durch Mediation umfasst daher, die Beteiligten (wieder) miteinander ins Gespräch zu bringen und Vertrauen aufzubauen, den Veränderungsbedarf aus Sicht der Konfliktpartner_innen freizulegen und zu Lösungen zu gelangen, die keine Verlierer_innen zurücklässt.
Die Voraussetzungen für eine gelingende Mediation in NPOs sind zum einen die Haltung der Mediatorin / des Mediators, die passende Anwendung von Gesprächsmethoden und das Einhalten eines klaren Gesprächsablaufs. Angestrebt wird dabei eine Win-Win-Lösung für alle Beteiligten.
Die Konfliktparteien lösen idealerweise nicht nur ihren konkreten Konflikt, sondern lernen darüber hinaus durch den Gesprächsverlauf, wie sie zukünftig ihre Konflikte konstruktiver und friedlicher klären können. So ist Mediation lebendiges Konstruieren von Demokratie und besonders für Konflikte in der gesellschaftspolitischen Arbeit gut anwendbar.

Inhalte:

  • Mediation - Was steckt dahinter und wo wird sie eingesetzt?

  • Was bietet Mediation für NPOs?

  • Abgrenzung der Mediation zu anderen Konfliktlösungsverfahren

  • Für welche Konfliktsituationen eignet sich Mediation?

  • Ablauf einer Mediation

  • Kompetenzmodell Mediator_in

  • Grundlegende Kommunikations- und Interventionstechniken der Mediation

Ihr Nutzen:
Sie erhalten einen Überblick über strukturierte Konfliktbearbeitung durch Mediation
und ihre Einsatzmöglichkeiten. Sie bekommen einen Einblick in relevante Gesprächs- und Kommunikationstechniken der Mediation und vertiefen mediatives Intervenieren praktisch. Sie erfahren außerdem, wie Sie spezifische Gesprächsmethoden der Mediation auch in Verhandlungen, Klärungen und Moderationen einsetzen.

Methoden:
Kurzinputs, Theorievorstellung in Form von praxisnahen Modellen, Übungen und praktisches Ausprobieren der Mediation, gemeinsame Reflexion und Transfer, Arbeit an Fallbeispielen der Teilnehmer_innen.

Zielgruppe:
Führungskräfte und Multiplikator_innen gemeinnütziger und gesellschaftspolitischer Organisationen

Trainer_in:
Rüdiger Hausmann

Ausbildungsgang:
Organisations-Management

Zur Anmeldung über das Anmeldeformular



Termin

Freitag, 03.07.20 bis Sonntag, 05.07.20
19:00 Uhr (erster Tag) bis 12:00 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
210,00 Euro

Veranstaltungsort

Altenhau 57
74245 Löwenstein-Reisach



Ansprechpartner_in

Rebecca Schmitz / Vanessa Kiesel

Kontaktanschrift
Friedrich Ebert Stiftung e.V.
Akademie Management und Politik
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883-7123



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben