Mittwoch, 06.11.19 - Ulm/ROXY Ulm

Nach Europa. Ein europäisches Theaterstück

Veranstaltungsnummer: 241264

+++ANMELDUNG ÜBER DEN KOOPERATIONSPARTNER BZW. FÜR SCHULEN PER E-MAIL+++

Wir leben seit unserer Geburt in einem friedlichen, demokratischen Land. Krieg kennen wir nur aus dem Fernsehen und von Erzählungen. Frieden und Demokratie waren für uns immer selbstverständlich. Irritiert stellen wir seit einiger Zeit beim Blick in die Medien und in Gesprächen fest, dass es eine relevante Zahl von Menschen gibt, die die Vorzüge der Demokratie, wie Meinungs-, Religions- und Pressefreiheit, Schutz vor Verfolgung und freie Wahlen nicht mehr schätzen. Die Europäische Union ist für viele nicht mehr der Garant für Frieden, Freiheit und politische Stabilität, sondern ein bürokratisches Konstrukt, dem sie ablehnend gegenüberstehen. Dazu kommt eine Ablehnung von Geflüchteten.

Zugleich: Die hohe Beteiligung an der Europawahl hat gezeigt, dass Europa den Menschen hierzulande nicht gleichgültig ist. Denn hochaktuelle Fragen bewegen Europa: Auf welchen Werten basiert Europa? Wie kann eine gerechte Asylpolitik aussehen? Worauf beruht unser Wohlstand?
Nach Europa ist ein europäisches Theaterstück: Zwei Personen auf der Flucht - verstrickt in ihre ganz eigenen Vorstellungen von Europa. Ein berührendes, informatives und kurzweiliges Theaterstück zum Zustand der Demokratie und darüber, dass Frieden und Gerechtigkeit möglich sind.

Mit den beiden Schauspielern Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach.
Sie stehen nach der Aufführung für ein Nachgespräch zur Verfügung.

Eintritt:
Für Schüler_innen (einzeln oder als Klasse) und Ihre Lehrkräfte ist der Besuch kostenfrei
. Dafür bitten wir Euch und Sie, sich bei uns per E-Mail (mit ggf. der Angabe Ihrer Klassenstärke) anzumelden.
Alle anderen Besucher_innen erwerben über die ROXY-Website für 5 Euro eine Eintrittskarte.

Das Stück wird in Kooperation mit dem Freundeskreis Asyl Elchingen und dem ROXY und mit Unterstützung der Stiftung Integrationskultur, des Inner Wheel Clubs Ulm und des Flüchtlingsrats Ulm dargeboten.



Termin

Mittwoch, 06.11.19
19:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Schillerstraße 1/12
89077 Ulm/ROXY Ulm



Ansprechpartner_in


Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
BayernForum
Herzog-Wilhlem-Str. 1
80331 München
Tel. 089-515552-40, Fax 089-515552-44
www.bayernforum.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben