freie Plätze
Donnerstag, 24.10.19 - Leipzig

Wohnungsbau in Leipzig - bezahlbar, energieeffizient und altersgerecht?

Veranstaltungsnummer: 241112

Ort: Tagungslounge, Katharinenstraße 6, 04109 Leipzig

Mit dem anhaltenden, sehr erfreulichen Bevölkerungszuwachs der vergangenen Jahre wächst aber zugleich auch die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in Leipzig. Der Leerstand auf dem Leipziger Wohnungsmarkt ist von über zehn Prozent im Jahr 2008 auf unter drei Prozent im Jahr 2018 gesunken. Steigende Mieten stellen dabei besonders Geringverdiener vor große Herausforderungen. Der soziale Wohnungsbau ist dafür eine wichtige Größe. Gleichermaßen wichtig ist es, altersgerecht zu bauen und bei Neubau wie auch bei Sanierung für größtmögliche Energieeffizienz zu sorgen.

Wie steht es um die Wohnungspolitik in Leipzig und Deutschland? Hat der Markt versagt, und welche Akteure treten im Sinne des Gemeinwohls auf? Gibt es ausreichend zweckgebundene Mittel für sozialen, bezahlbaren und bedarfsgerech-ten Mietwohnungsbau? Welche Lösungen kann es geben, um auf einem zunehmend angespannten Woh-nungsmarkt kostengerechtes Bauen mit größtmöglicher Energieeffizienz zu verbin-den? Oder welche Standards müssen erfüllt werden?

Diese und weitere Fragen werden wir mit unseren Podiumsgästen und dem Publikum besprechen.


Im Gespräch:

  • Dr. Heike Will, Stadt Leipzig, Abteilungsleiterin Wohnungsbau und Stadterneuerung

  • Albrecht Pallas, MdL, Sprecher für Inneres, Wohnungsbau und Stadtentwicklung der SPD-Fraktion

  • Prof. Dr. Dieter Rink, Helmholtz Zentrum für Umweltforschung

  • Klaus Hartung, Stellvertretender Regionalleiter IG-Bau in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

  • Bernd Günther, Vorsitzender der IG Bau Nordwestsachsen (Moderation)



Termin

Donnerstag, 24.10.19
18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Katharinenstraße 6
04109 Leipzig



Ansprechpartner_in

Matthias Eisel

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen
Burgstraße 25
04109 Leipzig
Tel. 0341-9602160 und -9602431, Fax 9605091
E-Mail: sachsen@fes.de

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Dresden
Obergraben 17 A
01097 Dresden
Tel. 0351-80468-03 und -04, Fax 0351-80468-05
E-Mail: sachsen@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben