freie Plätze
Montag, 11.11.19 - Potsdam

Trump again? - Die USA ein Jahr vor den Präsidentschaftswahlen

Veranstaltungsnummer: 240680

Eines scheint sicher zu sein: Der 45. Präsident der USA, Donald Trump, wird für die Republikaner als ihr Kandidat 2020 in das nächste Rennen um das Weiße Haus gehen.

Ob bis dahin ein Amtsenthebungsverfahren ("Im-peachment") erfolgreich verlaufen ist, wie die personelle Ausstattung seiner Regierung als auch die inhaltliche Ausrichtung seiner Politik aussehen wird, kann man - Stand heute - einfach nicht sagen. Mit der "Methode Trump", an die sich auch langjährige Beobachter der amerikanischen Politik nur schwer gewöhnen können, befeuert er fast täglich mit seinen "Tweets" Vorstellungen und Spekulationen über seine möglichen nächsten Handlungen. Auch wenn sich ein gewisser Gewöhnungseffekt breit gemacht hat, so scheint die Gefahr eines wie auch immer gearteten Krieges latent im Raum zu stehen.

Mit Dr. Christoph von Marschall, einem der renommiertesten Amerika-Experten des deutschen Journalismus, möchte die Friedrich-Ebert-Stiftung nachfragen und diskutieren: Warum kann sich Donald Trump nach 3 Jahren für uns geradezu erratischer Präsidentschaft noch einmal um das Amt bewerben? Ist er Vorbild für eine neue populistische Generation von politischen Akteuren weltweit oder war diese immer schon da? Welche Auswirkungen hat sein bisheriges Verhalten auf die deutsch-amerikanischen Beziehungen? Welche Rolle spielen die Medien beiderseits des Atlantiks bei dieser fast schon karnevalsreifen Inszenierung?

Diskutieren Sie mit uns!

Eugen Meckel
Leiter des Landesbüros Brandenburg



Termin

Montag, 11.11.19
19:00 bis 21:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Potsdam



Ansprechpartner_in

E. Meckel

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Brandenburg
Hermann-Elflein-Str. 30/31
14467 Potsdam
Tel. 0331-292555, 275880 und 297619
Fax 0331-2803356



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben