freie Plätze
Freitag, 08.11.19 bis Samstag, 09.11.19 - Köln

Für mehr Chancengerechtigkeit in der Kommune: Politische Arbeit im Integrationsrat

Veranstaltungsnummer: 240605

Gemeinsam laden die KommunalAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Landesintegrationsrat Nordrhein-Westfalen angehende Integrationsräte ein, sich zur politischen Arbeit im Integrationsrat fortzubilden.

2020 werden in NRW nicht nur die Ratsvertreter_innen, sondern auch die Mitglieder der kommunalen Integrationsräte gewählt. Für den Integrationsrat stellen sich Migrantinnen und Migranten zur Wahl, die vor Ort für eine gute Integration von Menschen mit Migrationshintergrund Politik gestalten möchten. Sie überlegen, ob Sie 2020 für den Integrationsrat kandidieren möchten? Oder Sie sind sich schon sicher und möchten aber noch genauer wissen, was auf Sie zukommt? Dann sind Sie in dieser Veranstaltung genau richtig.

Zunächst erarbeiten wir mit den motivierten angehenden Integrationsräten die Handlungsfelder einer Kommune. Wie funktionieren eigentlich Mitwirkungs- und Entscheidungsprozesse in der Kommune? Und welche Rolle spielt der Integrationsrat? Was kann ich als Mitglied im Integrationsrat konkret bewirken und welche Voraussetzungen muss ich persönlich erfüllen?

Diese und andere Fragen diskutieren wir mit den beiden Referenten Engin Sakal, Geschäftsführer des Landesintegrationsrates NRW und Andreas Vetter, Geschäftsführer des Integrationsrats Köln.



Termin

Freitag, 08.11.19 bis Samstag, 09.11.19

Teilnahmepauschale
50,00 Euro

Veranstaltungsort

Hansaring 100
50670 Köln



Ansprechpartner_in

Anne Haller

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Politische Akademie
Godesberger Allee 149
53175 Bonn



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben