freie Plätze
Dienstag, 03.09.19 - Innerstädtisches Gymnasium Rostock

Politische Bildung an Schulen

Veranstaltungsnummer: 240215

Gesellschaftliche Umbrüche gehen an Schulen nicht vorbei. Konflikte und Unsicherheiten, Misstrauen in politische Institutionen und Akteure machen am Schultor nicht Halt. Umso wichtiger ist es, politischer Bildung ausreichend Raum und Zeit zu geben. Denn wer nicht lernt, wie Demokratie funktioniert und was sie ausmacht, wird nachher auch nicht für sie einstehen.
Welchen Stellenwert hat politische Bildung an Schulen? Welche Auswirkungen hat das Angebot politischer Bildung auf die Einstellungen und Kompetenzen von Schüler_innen?
Die Autorin Prof. Dr. Sabine Achour nimmt auf Grundlage einer Umfrage unter 3.400 Schüler_innen aller Schulformen in ganz Deutschland eine Bestandsaufnahme vor und diskutiert Rückschlüsse und Handlungsempfehl-ungen mit unseren Gästen, u.a. der Bildungsministerin Bettina Martin, und Ihnen.

Studienvorstellung und Diskussion- Politische Bildung an Schulen. Bestandsaufnahme, Rückschlüsse und Handlungsempfehlungen
Dienstag, 3. September 2019
18-20 Uhr
Veranstaltungsort
Innerstädtisches Gymnasium
Goetheplatz 5 18055 Rostock

Um Anmeldung wird gebeten.
Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.



Termin

Dienstag, 03.09.19
18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Goetheplatz 5
18055 Innerstädtisches Gymnasium Rostock



Ansprechpartner_in

Frederic Werner

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstr. 8
19053 Schwerin
Tel. 0385-512789 und 512596, Fax 0385-512595



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben