Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

derzeit können wir Ihnen nur einen reduzierten direkten Austausch anbieten. Damit wollen wir einen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen ab dem 1. September wieder persönlich in Präsenzveranstaltungen begegnen können. Diese finden mit eingeschränkter Personenzahl statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich dafür anmelden müssen.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

 
Donnerstag, 26.09.19 bis Samstag, 05.10.19 - Hamburg

Filmfest - Jury und Preisverleihung 'Der Politische Film'

Veranstaltungsnummer: 239832

Zwölf Filme mit politischem Anspruch bewerben sich auch in diesem Jahr beim Filmfest Hamburg um den Preis "Der politische Film der Friedrich-Ebert-Stiftung", darunter sechs Dokumentar- und sechs Spielfilme. Ausgezeichnet wird die beste Regiearbeit.

Das Kino war schon immer mehr als ein Mittel der Zerstreuung und Politik im Film gibt es so lange, wie es das Medium Film überhaupt gibt. Die Welt beobachten und darstellen. Dabei Stellung beziehen und die Zuschauer_innen anregen, ihre Positionen zu überdenken. Mit Bildern bewegen: Das ist für uns politischer Film. Das Besondere: Bei uns können Sie nach den Filmen über das Gesehene mit den Regisseur_innen oder manchmal auch mit fachlichen Expert_innen diskutieren.



Termin

Donnerstag, 26.09.19 bis Samstag, 05.10.19

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Hamburg



Ansprechpartner_in

Dr. Dietmar Molthagen

Kontaktanschrift
Julius-Leber-Forum
Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben