freie Plätze
Mittwoch, 04.09.19 - Düsseldorf

Managerkreis_Kostenloser ÖPNV oder Gewinnmaximierung der Verkehrsunternehmen

Veranstaltungsnummer: 238951

Kostenloser ÖPNV oder Gewinnmaximierung der Verkehrsunternehmen -
Welche Impulse gibt die Verkehrspolitik ?

Podiumsdiskussion

04. September 2019 18.00 - 20.00 Uhr
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf

"Das Klimakabinett muss jetzt handeln" - so lautete die Überschrift einer ganzseitigen Anzeige, die Mitte Juni in überregionalen Tageszeitungen erschien. Der überraschende Auftraggeber: Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen VDV. Darin sieben Forderungen bezüglich der künftigen Verkehrspolitik und zum Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes.

Aber wie soll der Ausbau öffentlicher Verkehrsleistungen finanziert werden? Welche Widerstände und Schwierigkeiten gilt es zu überwinden? Wie steht es um die Wirtschaftlichkeit des ÖPNV? Und ist Verkehrspolitik Klimapolitik?

Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und unseren Gästen diskutieren. Vorab wird Tobias Schönberg, Senior Partner bei der Unternehmensberatung Roland Berger und Leiter des Kompetenzcenters Transport, in einer Keynote die Studie " Nahverkehr rechnet sich - Wie Verkehrsbetriebe durch neue Technologien rentabler wirtschaften können" erstmalig in NRW vorstellen.

Bitte melden Sie sich bis zum 31.08.2019 online oder per E-Mail an managerkreis.nrw@fes.de an.

PROGRAMM

Begrüßung
Christoph Mause, Sprecher des Managerkreises NRW

Keynote
" Nahverkehr rechnet sich - wie Verkehrsbetriebe durch neue Technologien rentabler wirtschaften können"
Tobias Schönberg, Senior Partner Roland Berger und Leiter des Kompetenzcenters Transport

Diskussion
Sylvia Lier, Vorstand Rheinbahn AG Düsseldorf
Arno Klare, MdB Mülheim/ Ruhr
Carolin Ritter, Geschäftsführung Umweltverband für nachhaltige Mobilität

Moderation: Lutz Glandt, LG Beratung und Mitglied des Vorstandes des Managerkreis NRW

Ausklang und Get-Together



Termin

Mittwoch, 04.09.19
18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Schadowplatz 14
40212 Düsseldorf



Ansprechpartner_in

Petra Wilke

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben