freie Plätze
Dienstag, 04.06.19 - Naumburg

Deutschlands Russlandpolitik und die Interessen des Kremls

Veranstaltungsnummer: 237966

Lange Jahre strebte Deutschland in Wort und Tat grundsätzlich die Einbindung und nicht etwa die Ausgrenzung Russlands an. Wäre das auch heute noch angemessen, oder sollte Berlin nicht (zunehmende) Härte zeigen?

Um das zu klären werfen wir einen Blick auf Russland: Was will der Kreml? Die EU spalten? Inwiefern ist die russische Außenpolitik aggressiv?

In einem Vortrag von Dr. Christian Wipperfürth werden die deutsche und die russische Politik aus verschiedenen Blickwinkeln illustriert. Anschließend wollen wir und der Landtagsabgeordnete Rüdiger Erben gemeinsam mit Ihnen diskutieren, welche deutsche Russland- und Ostpolitik angemessen ist. Wir laden Sie herzlich ein, sich auch mit Ihren Beiträgen und Fragen daran zu beteiligen.



Termin

Dienstag, 04.06.19
18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Hotel "Zur Henne", Henne 1
06618 Naumburg



Ansprechpartner_in

Dr. Ringo Wagner

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Tel. 0391-56876-0, Fax 0391-56876-15
e-mail: info.magdeburg@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben