ausgebucht
Mittwoch, 19.06.19 - Berlin

„Eigene Fähigkeiten einbringen und weiterentwickeln: Wie können geflüchtete Frauen auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt (noch) besser unterstützt werden?

Veranstaltungsnummer: 236662

Die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt hat in den letzten beiden Jahren große Fortschritte gemacht. Rund ein Drittel, der seit 2015 aus den Asylhauptherkunftsländern nach Deutschland geflüchteten Personen war im Herbst 2018 abhängig beschäftigt, so belegen es Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Das ist ein Erfolg, den kaum jemand in so kurzer Zeit so erwartet hatte.

Geflüchtete Frauen, deren Anteil innerhalb der Gruppe der Geflüchteten langsam, aber kontinuierlich ansteigt, sind hierbei allerdings weiterhin stark unterrepräsentiert. Für sie scheint es aus verschiedenen Gründen schwieriger zu sein, in Arbeit und Ausbildung zu kommen. Warum ist das so und wie können geflüchtete Frauen (noch) besser dabei unterstützt werden, in den deutschen Arbeitsmarkt einzusteigen und hier Fuß zu fassen? Diese Fragen greift die Fachtagung der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Fachstelle Einwanderung im IQ-Netzwerk auf.

Wir freuen uns, wenn Sie sich an der Diskussion beteiligen.

Alle weiteren Informationen unter https://www.fes.de/abteilung-wirtschafts-und-sozialpolitik/artikelseite-wiso/eigene-faehigkeiten-einbringen-und-weiterentwickeln-wie-koennen-gefluechtete-frauen-auf-ihrem-weg-in-den-arbeitsmarkt-noch-besser-unterstuetzt-werden/



Termin

Mittwoch, 19.06.19
10:00 bis 16:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Hiroshimastr. 17
10785 Berlin



Ansprechpartner_in

Susan Javad und Jana Weber

Kontaktanschrift
Hiroshimastr. 17
10785 Berlin



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben