freie Plätze
Mittwoch, 05.06.19 - Hamburg (19 Uhr - Hamburger Botschaft)

Digitale Meinungsbildung | Politische Öffentlichkeit zwischen Twitter, Algorithmen und Aufregungslust

Veranstaltungsnummer: 235744

Es hat sich etwas verändert. Früher hatten traditionelle Medien wie der Spiegel und die Tagesschau eine zentrale Funktion in der öffentlichen Meinungsbildung. Heute bekommen wir aber zusätzlich per Algorithmus ausgesuchte Nachrichten auf Facebook präsentiert, lesen direkt die Tweets des US-Präsidenten oder schauen auf YouTube Nachrichtenvideos, die nicht von Journalisten gemacht wurden. Fake News und Social Bots führen zu Unsicherheit und die Debatten sind auf vielen Webseiten von radikalen Stimmen dominiert.

Die Digitalisierung hat die mediale Öffentlichkeit verändert und mit ihr die politische Meinungsbildung. Wie hat sich unsere Nachrichtennutzung verändert und was bedeutet das für unsere Demokratie? Wo liegen die Gefahren und wo die Chancen der digitalen Meinungsbildung? Wie müssen die Medien auf die veränderten Rahmenbedingungen reagieren und wie die Nutzer?

Darüber diskutieren wir mit Prof. Dr. Wiebke Loosen (Senior Researcher am Leibniz-Institut für Medienforschung/ Hans-Bredow-Institut und Professorin an der Universität Hamburg) und Dr. Barbara Hans (Chefredakteurin von Spiegel Online). Moderation: Dr. Kathrin Voss, freiberufliche Kommunikationsberaterin.

Veranstaltungsort:
Hamburger Botschaft
Sternstraße 67
20357 Hamburg

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Bitte wenden Sie sich an die FES, wenn Sie Fragen zur Barrierefreiheit haben.

Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung der Freien und Hansestadt Hamburg.



Termin

Mittwoch, 05.06.19
19:00 bis 21:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Sternstrasse 67
20357 Hamburg (19 Uhr - Hamburger Botschaft)



Ansprechpartner_in

Dr. Dietmar Molthagen

Kontaktanschrift
Julius-Leber-Forum
Rathausmarkt 5
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben