FES in Zeiten von Corona

Liebe Gäste der Friedrich-Ebert-Stiftung,

mit Bedauern müssen wir den direkten Austausch mit Ihnen vorübergehend einstellen. Der Gefahr, die von der Corona-Pandemie ausgeht, muss verantwortungsvoll begegnet werden. Um Ihre und unsere Gesundheit zu schützen, bleiben unsere Gebäude daher bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir haben zudem alle bis zum 31. August geplanten Präsenzveranstaltungen abgesagt. Wir bitten alle, die sich bereits zu Veranstaltungen angemeldet hatten, um Verständnis.

Da unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun von zu Hause aus arbeiten, kann es zudem vorkommen, dass Ihre Anfragen verzögert beantwortet werden. Doch unsere gesellschaftlichen Debatten und Diskurse gehen weiter. Mit unseren vielfältigen digitalen Angeboten geben wir Antworten auf die neuen, drängenden Fragen. Wir laden Sie herzlich ein, bei uns online zu flanieren.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung

freie Plätze
Montag, 07.09.20 bis Freitag, 11.09.20 - Bonn

Überlastete Gesellschaft im Zeitalter der Digitalisierung - Und die politischen Folgen von Kontrollverlust und Burnout

Veranstaltungsnummer: 235708

Industrie 4.0, Smart Home - die weitere Digitalisierung wird als unausweichlich dargestellt. Doch was macht das mit dem Einzelnen - inwieweit entsteht dabei das Gefühl von Kontrollverlust, davon, nur noch hinter der technischen Entwicklung herzulaufen? Wie wirkt sich im Zuge der Digitalisierung die Angst um den Arbeitsplatz aus? Wie verändern sich Informationsqualität und soziale Kommunikation?
In einem Workshop nähern wir uns der psychosozialen Dimension der Digitalisierung und den möglichen politischen Gestaltungsoptionen an. In Spielsituationen und Analysen wollen wir uns den Mehrfachbelastungen im Arbeits- und Privatleben annehmen. Allzu oft vergessen wir, dass auch die Digitalisierung gestaltbar ist und dass wir Einfluss nehmen können. Im Seminar wollen wir daher Wege in eine Zukunft erkunden, in der nicht das technisch Mögliche, sondern das sozial Erstrebenswerte im Mittelpunkt steht.

#Burnout #Fabrik4.0 #Digitalisierung



Termin

Montag, 07.09.20 bis Freitag, 11.09.20
13:00 Uhr (erster Tag) bis 13:30 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
120,00 Euro

Veranstaltungsort

Bonn



Ansprechpartner_in

Jochen Reeh-Schall

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Kim Hegelau
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7127



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben