freie Plätze
Montag, 03.02.20 bis Freitag, 07.02.20 - Bonn

Einwanderungsland Deutschland - Chancen und Herausforderungen der deutschen Integrationspolitik

Veranstaltungsnummer: 235674

Die deutsche Gesellschaft ist vielfältiger denn je: kulturell und religiös, aber auch sozial und ökonomisch. Viele Menschen fürchten daher um den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Dies spiegelt sich wider in den aktuellen, oft emotional geführten politischen Auseinandersetzungen über Integration. Doch wie funktionieren Integration und Teilhabe eigentlich? Wer muss dazu beitragen, dass gesellschaftlicher Zusammenhalt dauerhaft gelingt? Welche Rechte, aber auch welche Pflichten gehen damit einher? Und wie können strukturelle Benachteiligungen von Migrant_innen abgebaut werden?

Das Seminar befähigt dazu, gängige Argumentationen zu hinterfragen und einen eigenen Standpunkt zu finden. Dazu werden zentrale Begriffe und Theorien erläutert sowie integrationspolitische Instrumente vorgestellt. Forderungen politischer Parteien werden analysiert und geltendem deutschem und europäischem Recht gegenübergestellt. Außerdem soll die Diskussion über kommunale Maßnahmen und zivilgesellschaftliche Projekte dazu motivieren, gesellschaftlichen Zusammenhalt und Integration selbst aktiv zu fördern.

#Partizipation #Integration #Konflikte #Zusammenleben



Termin

Montag, 03.02.20 bis Freitag, 07.02.20
13:00 Uhr (erster Tag) bis 13:30 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
120,00 Euro

Veranstaltungsort

Godesberger Allee 149
53175 Bonn



Ansprechpartner_in

Jochen Reeh-Schall

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Christiane Woggon
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7129



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben