freie Plätze
Montag, 25.02.19 - München, LOST WEEKEND

DESHALB: EUROPA! Scheitert Europa an der Asylpolitik? Oder: Wie eine gerechte europäische Asylpolitik aussehen kann

Veranstaltungsnummer: 233934

Weltweit fliehen Menschen - über 68,5 Millionen verließen zuletzt ihre Heimat. Die meisten von ihnen flohen vor Krieg, Verfolgung und Elend. Vor Europas Grenzen sterben jedes Jahr Tausende Menschen und die EU antwortet mit problematischen Abkommen mit Autokraten und mit dem Versuch, ihre Grenzen hermetisch abzuriegeln. Doch kann es so weiter gehen? Was sind die Alternativen zur aktuellen EU-Asylpolitik? Ist das Dublin-System (noch) zu gebrauchen? Wie können alle Mitgliedsstaaten an einem Strang ziehen?

Mit:
Prof. Dr. Petra Bendel, Professorin für Politische Wissenschaft und Akademische Direktorin des Zentralinstituts für Regionenforschung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Titus Molkenbur, er war bis August 2017 Koordinator der Operationen bei "Jugend Rettet" und auf dem Rettungsschiff Iuventa unterwegs, heute berät er den Vorstand des Vereins zu Fragen der Strategie und Planung.
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Veranstaltungsreihe DESHALB: EUROPA!

Die europäische Einheit garantiert Frieden und Freiheit. Die europäische Integration könnte zudem zum Werkzeug werden, um dem Unbehagen gegenüber Globalisierung und Kapitalismus zu begegnen. Doch sind viele Menschen unzufrieden mit der europäischen Politik. Sie fordern ein anderes, ein besseres Europa. Wir wollen uns Zeit nehmen und diskutieren, wie dieses neue Europa aussehen kann. Was braucht es, damit Europa sozialer wird? Wie könnte eine gerechte europäische Asylpolitik aussehen? Können insgesamt gemeinsame Lösungen anstatt nationaler Alleingänge gefunden werden?

Eine Kooperation von Evangelische Stadtakademie München, BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung und Project for Democratic Union (PDU)



Termin

Montag, 25.02.19
19:00 bis 21:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Schellingstraße 3
80799 München, LOST WEEKEND



Ansprechpartner_in

Ellen Diehl

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
BayernForum
Herzog-Wilhlem-Str. 1
80331 München
Tel. 089-515552-40, Fax 089-515552-44
www.bayernforum.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben