freie Plätze
Freitag, 28.06.19 - Bremerhaven

Miteinander in Vielfalt - Die Grundlagen des Zusammenlebens in Bremerhaven

Veranstaltungsnummer: 232905

Wie wollen wir zusammen leben? Und wie gelingt es so, dass alle sich frei entfalten können? Diese ebenso fundamentalen wie komplexen Fragen stellen sich überall und immer wieder neu - auch in Bremerhaven.

In den zurückliegenden Jahren wurde viel über Flucht, Einwanderung und Integration gesprochen und darüber, wie das Zusammenleben in Vielfalt funktionieren kann. Eine Kommission der Friedrich-Ebert-Stiftung hat dazu 2017 ein Leitbild für die Einwanderungsgesellschaft vorgelegt, das Grundüberzeugungen und politische Vorschläge enthält. Auch lokal wird an der Verbesserung des gesellschaftlichen Zu-sammenhalts gearbeitet: Die Stadt Bremerhaven aktualisiert derzeit das bestehende Integrationskonzept.

Der Magistrat der Stadt Bremerhaven, der Arbeitskreis Migration und Flüchtlinge des Nord-Süd Forums und die Friedrich-Ebert-Stiftung möchten mit Ihnen diskutieren: Welche Regeln braucht man für ein Miteinander in Vielfalt? Wie trägt man auftretende Konflikte aus? Wie nimmt man möglichst alle Menschen mit und reduziert Diskriminierung, Ängste und Vorurteile? Welche Rahmenbedingungen muss die Stadt setzen und welche Rolle kann die Zivilgesellschaft spielen? In der Konferenz werden wir mit Expert_innen und Bürger_innen über Antworten auf diese und weitere Fragen sprechen und freuen uns auf Ihre Gedanken und Vorschläge für die Gestaltung des Zusammenlebens hier vor Ort sowie für das Bremerhavener Integrationskonzept und für die beginnende neue Legislaturperiode der Stadtverordnetenversammlung.
derzeit das bestehende Integrationskonzept.

Das Leitbild der FES finden Sie hier: https://www.fes.de/lnk/3jb



Termin

Freitag, 28.06.19
15:00 bis 18:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Colombusstraße 65
27568 Bremerhaven



Ansprechpartner_in

Dr. Dietmar Molthagen

Kontaktanschrift
Julius-Leber-Forum
Rathausmarkt 5
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben