ausgebucht
Montag, 07.10.19 bis Freitag, 11.10.19 - Bonn

Welche Zukunft hat der Sozialstaat noch? - Chancengleichheit, soziale Gerechtigkeit und der Generationenvertrag auf dem Prüfstand

Veranstaltungsnummer: 229031

Die Anzahl der Rentner_innen in Deutschland steigt, Altersarmut nimmt zu und immer mehr Menschen sind auf Hilfe bei der Pflege angewiesen. Die Jüngeren in der Gesellschaft haben Angst vor prekärer Beschäftigung und vor der Zukunft im Alter. Bis in die Mittelschicht gibt es eine weit verbreitete Verunsicherung und ein Gefühl wachsender sozialer Ungerechtigkeit - trotz der Reformschritte der Großen Koalition. Ist der Generationenvertrag gescheitert oder hat er noch eine Zukunft? Können wir uns einen gerechten Sozialstaat noch leisten? Wenn ja, wie kann er finanziert werden? Brauchen wir mehr soziales bürgerschaftliches Engagement, um den Mangel an Fachkräften auszugleichen? Alles Fragen, die wir im Seminar besprechen wollen. Auch unter Einbeziehung von Expert_innen sollen in wichtigen Bereichen der bisherigen Sozialsysteme Bilanz gezogen und Perspektiven und Alternativen für die Zukunft der sozialen Sicherung erarbeitet werden.



Termin

Montag, 07.10.19 bis Freitag, 11.10.19
13:00 Uhr (erster Tag) bis 13:30 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
120,00 Euro

Veranstaltungsort

Langer Grabenweg 68
53175 Bonn



Ansprechpartner_in

Jochen Reeh-Schall

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.
Politische Akademie
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Kim Hegelau
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7127
arbeitnehmerweiterbildung@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben