freie Plätze
Freitag, 01.06.18 - Hamburg (12.30 Uhr - Julius-Leber-Forum)

Estland, Lettland und Litauen. 100 Jahre baltische Staaten

Veranstaltungsnummer: 224560

Die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen feiern dieses Jahr ihren 100. Geburtstag. Die Länder des Baltikums befanden sich über Jahrhunderte im Einflussbereich Deutschlands, Dänemarks, Polens, Schwedens und Russlands und konnten erst mit dem Ende des Ersten Weltkriegs ihre nationale staatliche Selbstständigkeit erlangen. Diese währte allerdings nur kurz: Im Zuge des Zweiten Weltkriegs besetzten Deutschland und später die Sowjetunion die baltischen Staaten, die schließlich Teil der Sowjetunion wurden.

Mit der singenden Revolution 1989 schrieben die baltischen Staaten Geschichte: Sie vermochten sich friedlich aus der Sowjetunion zu lösen und machten sich zurück auf den Weg nach Europa. Die wirtschaftliche Transformation und demokratische Konsolidierung durchliefen sie mit großer Entschlossenheit und sind seit 2004 Mitglieder der EU und Nato.

Was sind die Gemeinsamkeiten und was die Unterschiede der drei Staaten, die wir im Deut-schen gerne mit "das Baltikum" bezeichnen? Bei aller Betonung ihrer nationalen Eigenständigkeit stehen die Staaten aktuell vor ähnlichen Herausforderungen: die massive Abwanderung von Arbeitskräften, die schwachen sozialstaatlichen Strukturen, die Integration ihrer multiethnischen Gesellschaften und insbesondere der Umgang mit Russland, das in der Region seit Beginn der Ukrainekrise 2014 als große Bedrohung wahrgenommen wird.

POLITIK AM MITTAG
mit Dr. Tobias Mörschel
Leiter der FES-Büros in den Baltischen Staaten, Riga

Dr. Tobias Mörschel wird die aktuelle Situation in den baltischen Staaten erläutern und mit Ihnen diskutieren. Er leitet die Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in den baltischen Staaten.

VERANSTALTUNGSORT
Julius-Leber-Forum
Rathausmarkt 5
20095 Hamburg

Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung der Freien und Hansestadt Hamburg.



Termin

Freitag, 01.06.18
12:30 bis 14:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Rathausmarkt 5
20095 Hamburg (12.30 Uhr - Julius-Leber-Forum)



Ansprechpartner_in

Dr. Peter Hurrelbrink

Kontaktanschrift
Julius-Leber-Forum
Rathausmarkt 5
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0



nach oben