Standortfaktor Mitbestimmung

Sechs Thesen warum sich gute Geschäftsführungen starke Betriebsräte wünschen

Bild: Standortfaktor Mitbestimmung von rawpixel.com from Pexels

Das WISO Direkt „Standortfaktor Mitbestimmung“ zeigt auf, warum sich Unternehmen im digitalen Zeitalter über eine starke Vertretung der Beschäftigten freuen sollten.

Mitbestimmung fördern, heißt Innovationen fördern

Innovationen sind die Grundlage für unternehmerischen Erfolg und gesellschaftlichen Wohlstand. Die Fähigkeit, das eigene Geschäftsmodell laufend anzupassen und zu verbessern, stellt das wichtigste Asset im digitalen Zeitalter dar. Um sich und die eigenen Produkte stetig neu zu erfinden bedarf es eine moderne Unternehmenskultur, die Raum für Innovation und deren Umsetzung schafft. Es bedarf einer innovativen Arbeitsatmosphäre, in der Mitbestimmung groß geschrieben wird. Betriebsräte sind dabei der Schlüssel zum Erfolg. Unterschiedlichen Studien zufolge fördern Werte wie Partizipation, innerbetriebliche Akzeptanz für Veränderung, aber auch Gerechtigkeit und Diversität die Innovationskraft eines Unternehmens.

Betriebsräte als Wettbewerbsvorteil im digitalen Zeitalter

Als legitimierte Verterer_innen der Belegschaft organisieren Betriebsrät_innen die Partizipation der Beschäftigten sowie die allgemeine Akzeptanz von Veränderungen innerhalb des Betriebs. Sie sorgen für Gerechtigkeit, übernehmen Verantwortung für die Beschäftigten und sind es gewohnt „out oft he box“ zu denken. Damit fördern sie eine innovative Unternehmenskultur und stellen in Zeiten des digitalen Wandels einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil für Deutschlands Unternehmen dar.

Ansprechpartner in der FES: Max Ostermayer

 

Oerder, Katharina

Standortfaktor Mitbestimmung

Betriebsräte als Wettbewerbsvorteil einer digitalen Arbeitswelt
Bonn, 2018

Publikation herunterladen (60 KB, PDF-File)

  • Profil

    Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

    • Flucht: Weltweit sind mehr Menschen auf der Flucht als jemals zuvor.
    • Migration: Migration ist Normalität in einer vernetzten und globalisierten Welt.
    • Integration: Wie wollen wir gerecht, sicher und friedensfähig in Vielfalt gemeinsam leben?

    weitere Informationen

  • Expertise

    Gesamtkoordination

    Dr. Manuela Erhart

    Projektleitung

    Felix Eikenberg

    Kontakt

    fmi(at)fes.de

    zu den thematischen Ansprechpartner_innen

nach oben