Mittwoch, 13.05.20 17:00 bis Mittwoch, 13.05.20 18:30 - Online LiveChat

FES LiveChat | „Corona, Macht und der Fußball – ein Blick auf den Fußball in Krisenzeiten“


Terminexport im ICS-Format

Die Corona-Krise stellt den Lieblingssport der Deutschen vor ungeahnte Herausforderungen: zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesliga hat ein ganzer Spieltag als Geisterspiel stattgefunden und die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen der aktuellen Pause v.a. auf kleinere Vereine sind kaum abzusehen. 

Bild: FES LiveChat 3zu2

Mittwoch, 13.05.2020 / 17.00 – 18.30 Uhr / FES LiveChat

„Corona, Macht und der Fußball – ein Blick auf den Fußball in Krisenzeiten“

mit Ronny Blaschke, Journalist und Buchautor

Moderation: Florian Bauer, Sportpolitischer Experte und Fernsehmoderator

Die Corona-Krise stellt den Lieblingssport der Deutschen vor ungeahnte Herausforderungen: zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesliga hat ein ganzer Spieltag als Geisterspiel stattgefunden und die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen der aktuellen Pause v.a. auf kleinere Vereine sind kaum abzusehen. 

Dies betrifft natürlich nicht nur den DFB, auch in anderen Ländern sind die Stadien leer, die Tore verwaist. Und dieses Vakuum rührt an tieferliegenden, neuralgischen Stellen des globalen Fußballs: Welche Rolle spielt der Sport in Propaganda und Protest? Wie wird das Spiel für Machtsicherung instrumentalisiert? Und wie treffen sich Geschichte, Kultur und Religion im Fußball? 

Dem geht der vielfach prämierte Journalist und Buchautor Ronny Blaschke in seinem neuen Buch „Machtspieler – Fußball in Propaganda, Krieg und Revolution“ nach. Im Gespräch mit dem Journalisten und Fernsehmoderator Florian Bauer, langjähriger sportpolitischer Experte der ARD, Träger des Grimmepreises und des deutschen Fernsehpreises, wollen wir diese Fragen diskutieren und laden Sie ganz herzlich ein, sich an dieser Diskussion in einem Online-Format einzubringen.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen! 

Hier geht es direkt zur Anmeldung.

Der Livechat wird aufgezeichnet. Ein Zusammenschnitt wird im Anschluss auf www.fes.de/landesbuero-nrw eingestellt.

Datenschutz: Die Friedrich-Ebert-Stiftung nutzt für ihre Onlineangebote die leistungsfähige Software der US-Firma www.zoom.us. Die technische Infrastruktur von Zoom ist auf US-Servern hinterlegt. Die FES selbst legt im Zoom-System keine Daten von Teilnehmenden an. Das Anmeldemanagement erfolgt ausschließlich über die FES-eigene Datenbank. Im Sinne von Datensparsamkeit ist es möglich, den Zoom-Raum mit abgewandelter Namensgebung (z.B. nur Vorname oder Dienststelle) zu betreten. Für weitere Informationen siehe: https://zoom.us/de-de/privacy.html.

Die Audio- und Webcam-Nutzung steht während des Live-Chat nur den Referent_innen und Moderator_innen zur Verfügung. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit die Chat-Funktion für Fragen und Kommentare zu nutzen. Eine Verpflichtung dazu besteht selbstverständlich nicht.

 

 

Arbeitseinheit: Landesbüro NRW

  • Profil

    Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

    • Geschichte bewahren, aufarbeiten und zugänglich machen
    • Kultur in ihren vielfältigen Ausdrucksformen bildet das Fundament der Gesellschaft
       
    • Medien und Netzpolitik bieten Raum gesellschaftlicher Selbstverständigung

    Weitere Informationen

  • Kontakt

    Ansprechpartner_in

    Katrin D. Dapp
    0228 / 883-7117
    Katrin.Dapp(at)fes.de

     

    Christoph Lahusen
    0228 / 883-7135
    Christoph.Lahusen(at)fes.de

nach oben