Freitag, 24.04.20

Kultur(Politik) als Ausruf! Gestaltung gesellschaftlicher Räume und Erkundung von Zukunft


Terminexport im ICS-Format

!!! ACHTUNG: DIE VERANSTALTUNG WIRD VERSCHOBEN !!!

Bild: von Leo Patrizi

Unsere Welt scheint im Aufbruch und im Aufruhr zu sein.

Das Bedürfnis der Menschen ist groß, sich mit existenziellen Fragen auseinander zu setzen: Wie wollen wir leben? Welche Werte teilen und verteidigen wir? Wie leben wir eine Demokratie, die offen für Meinungsvielfalt ist, aber doch wehrhaft gegen Populismus und den Angriff auf Minderheitenrechte ist? Wie stärken wir unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt?

In Zeiten politischer, sozialer und kultureller Verunsicherungen ist es nötiger denn je, zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen Schnittmengen zu finden, wachzurütteln und aufzurufen zu Begegnung und zu demokratischen Diskursen.

Kulturschaffende sind bei der Gestaltung dieser Prozesse wichtige Impulsgeber, Mahner und Wegbegleiter: Sie rufen auf! Sie intervenieren! Sie gestalten!!

Wir wollen die so wichtige Debatte über die Gestaltung von Handlungsräumen aufgreifen und gemeinsam mit Kulturschaffenden, Akteuren der Kulturpolitik sowie mit Vertreter_innen der Zivilgesellschaft debattieren:

  • Wie politisch sollte/kann Kunst sein?
  • Wie können gesellschaftliche Räume gestaltet werden?
  • Welche Interventionen sind nötig und möglich? Suchen wir den Dialog oder sind eher aufrüttelnde Aktionen die Lösung? 
  • Wie ist eine Kulturpolitik zu gestalten, die Kunst und Kultur Freiräume

gewährt und Strukturen zu ihrer Stärkung bereitstellt?

Sie sind sehr herzlich eingeladen!

Hier finden Sie die Ankündigung als PDF-Datei.

Nähere Informationen zum Programm folgen....

 

Arbeitseinheit: Forum Berlin

  • Profil

    Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

    • Geschichte bewahren, aufarbeiten und zugänglich machen
    • Kultur in ihren vielfältigen Ausdrucksformen bildet das Fundament der Gesellschaft
       
    • Medien und Netzpolitik bieten Raum gesellschaftlicher Selbstverständigung

    Weitere Informationen

  • Kontakt

    Ansprechpartner_in

    Katrin D. Dapp
    0228 / 883-7117
    Katrin.Dapp(at)fes.de

     

    Christoph Lahusen
    0228 / 883-7135
    Christoph.Lahusen(at)fes.de

nach oben