Mittwoch, 25.11.20 19:00

Baseballschlägerjahre - Aufwachsen im Umbruch der 1990er Jahre


Terminexport im ICS-Format

Bild: Baseballschlägerjahre von Thomas Glöß

Mit dem politischen Umbruch 1989/90 vollzog sich für die Menschen im Osten ein radikaler gesellschaftlicher Neubeginn. Deindustrialisierung, Massenarbeitslosigkeit, Abwanderungswelle und die vielfachen Brüche in den Erwerbsbiografien der frühen 90er Jahre wirken vielerorts nach und äußern sich zum Teil bis heute in Form geringerer Wahlbeteiligung und einem grundsätzlichen Misstrauen gegenüber der parlamentarischen Demokratie und unserem Rechtsstaat.

Im vergangenen Jahr prägte der aus Frankfurt (Oder) stammende Journalist Christian Bangel den Hashtag #baseballschlägerjahre, unter dem seitdem Hunderte Menschen in den sozialen Medien über ihre Erfahrungen mit rechtsextremer Gewalt in den Nachwendejahren in Ostdeutschland berichteten. Im Rahmen eines Zoom-Gesprächs sprechen er und der im Erzgebirge aufgewachsene Leipziger Landtagsabgeordnete Holger Mann (SPD) über ihre ganz persönlichen Erfahrungen als Heranwachsende in den „Baseballschlägerjahren“ – über Politikverdrossenheit, Demokratieverständnis und rechtsextreme Gesinnungsmuster im Osten Deutschlands, aber auch über die anhaltenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Nachwirkungen der Transformationszeit und ihre Bedeutung für die Zukunft Ostdeutschlands. Gelesene Auszüge aus Bangels Debütroman „Oder Florida“ (2017) komplettieren das Gespräch.

 

Im Gespräch:

  • Christian Bangel, Politischer Autor bei ZEIT ONLINE, Berlin
  • Holger Mann, Mitglied des Sächsischen Landtags, Leipzig

 

Die Veranstaltung findet online als ZOOM-Gespräch statt. Angemeldete Teilnehmer_innen erhalten die Zugangsdaten vor der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

Arbeitseinheit: Landesbüro Sachsen

  • Profil

    Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

    • Geschichte bewahren, aufarbeiten und zugänglich machen
    • Kultur in ihren vielfältigen Ausdrucksformen bildet das Fundament der Gesellschaft
       
    • Medien und Netzpolitik bieten Raum gesellschaftlicher Selbstverständigung

    Weitere Informationen

  • Kontakt

    Ansprechpartner_in

    Katrin D. Dapp
    0228 / 883-7117
    Katrin.Dapp(at)fes.de

     

    Christoph Lahusen
    0228 / 883-7135
    Christoph.Lahusen(at)fes.de

nach oben