Blog: Corona & Care

Corona & Care: Wer kümmert sich? Um wen wird sich gekümmert - und um wen nicht? Und wen kümmert's?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung will mit ihrem neuen Blog „Corona & Care“ einen Raum anbieten, um die gegenwärtige Corona-Situation bezüglich ihrer Auswirkungen auf bezahlte und unbezahlte Sorgearbeit(er_innen) zu beleuchten. Mit der Benennung der vorhandenen Nöte und Bedarfe wollen wir Solidarität unter den Sorgearbeitenden ermöglichen, die sich mit ihrer Situation allein fühlen, und Entscheidungsträger_innen Anregungen bieten für steuernde bzw. nachbesserende Maßnahmen.

Deutschland und die Welt sind in Aufruhr wegen Corona. Jeden Tag werden Entscheidungen getroffen, die unseren Alltag in bestimmte Bahnen lenken: Homeoffice, Schul- und Kitaschließungen, Kurzarbeit, Priorität der Arbeitsfähigkeit für systemrelevante Berufsgruppen etc.. Diese „Bahnen“ werden jedoch noch wenig reflektiert; dem obersten Ziel – Leben retten – wird aus verständlichen Gründen alles andere untergeordnet.

Welche (neuen) Probleme werfen jedoch (auch vermeintliche) Lösungen auf? Welche Risiken und Nebenwirkungen zieht die gegenwärtige Corona-Krise, insbesondere aus einer Geschlechter-Perspektive nach sich, die oft auch eine Sorgearbeits-Perspektive ist? Welche Personengruppen tragen welche unterschiedlichen Lasten und Pflichten in dieser Zeit? Und welche mittel- und langfristigen Maßnahmen braucht es von wem, um Sorgearbeit(er_innen) zu unterstützen?

Gender Matters – auch und gerade in gesamtgesellschaftlichen Krisen!


16.04.2020

When ‘Normal’ is the Crisis

Bulgarian Nurses in Struggle in the Outbreak of COVID-19. By Kalina Drenska.


weitere Informationen
 
16.04.2020

Welche europäische Solidarität?

Pflegeketten und Ost-West-Ungleichheiten in der Coronakrise. Ein Beitrag von Eszter Kováts.


weitere Informationen
 
16.04.2020

European Solidarity? What European Solidarity?

Care chains and East-West inequalities during the corona crisis. By Eszter Kováts.


weitere Informationen
 
15.04.2020

“My Home is a Nuthouse”

Remote Education and Care Work in Bulgaria in the Times of Coronavirus. By Neda Genova.

 


weitere Informationen
 
07.04.2020

Who Cares?

Wie pflegende Angehörige die Folgen von Corona abpuffern. Ein Beitrag von Dr. Regina Frey.


weitere Informationen
 
03.04.2020

Plötzlich im Rampenlicht, aber dennoch kaum anerkannt

Was wir aus dem Lohn- und Prestigeniveau systemrelevanter Berufe für die Zeit nach Corona lernen müssen. Ein Beitrag von Josefine Koebe.


weitere Informationen
 

Spagat auf Kosten der Kümmerer

Homeoffice: Wie die Lebensrealität von Eltern und Alleinlebenden in der Coronakrise an Politik und Firmen vorbei geht. Ein Beitrag von Dr. Uta Kletzing.


weitere Informationen
 
nach oben