27.11.2019

Rückblick: Geschichtswerkstatt „Wende gut, alles gut?

5. und 6.11.2019 – eine junge Demokratiebilanz nach 30 Jahren Friedlicher Revolution und 70 Jahren Grundgesetz

 

Eine tolle Verfassung, Menschen, die friedlich und mutig für Demokratie auf die Straße gehen und eine Parteidiktatur stürzen – also „Wende gut, alles gut?“


Zu den Jahrestagen 30 Jahre Friedliche Revolution und 70 Jahren Grundgesetz haben wir 50 Schülerinnen und Schüler eingeladen, ihre junge Demokratiebilanz in Songs, Filmen, Texten und Plakaten auf die Bühne zu bringen.

Mario Röllig (Referent der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen) hat als Zeitzeuge unsere Geschichtswerkstatt eröffnet. Unterstützt von professionellen Musikern, Filmemacher_innen, Slam Poeten, Journalisten und Kommunikationsprofis sind Antworten entstanden auf die Frage, wie es um Demokratie heute steht und was wir von den demokratischen Aufbrüchen in Erinnerung rufen müssen, um Demokratie lebendig zu halten.

Und das kam beim Finale mit unserem Host, dem Poetry-Slammer Quichotte auf die Bühne:

 

Kampagne „Du kennst mich doch gar nicht!“ gegen Rassismus und Vorurteile

 

Magazin „Wende Blatt“ über Demokratie, Freiheit und politische Beteiligung damals wie heute

 

Song „Like a butterfly in a hurricane“über unruhige Zeiten und wie es mit dem Einfluss junger Menschen steht

 

Filme „Ein Ereignis“, „House of Laws“ und „Willkommen in Deutschland“ über das Grundgesetz und wie wir damit privat und politisch umgehen

 

Die Texte aus dem Poetry Slam gab es live – zu Freiheit und Grenzen, Sicherheit und Überwachung 2.0.

Weitere Videos folgen in Kürze.

nach oben