SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
26.09.2021

digitaler Workshop "Rettet die Wahlen" für Schulen und Jugendgruppen

Der Countdown läuft bis zur Bundestagswahl am 26. September 2021. Die Wahl fällt in eine turbulente Zeit. Themen wie der Klimaschutz, die schleppende Digitalisierung und nicht zuletzt die Corona-Pandemie haben in den vergangenen Monaten Spannungen zwischen jungen Menschen und dem Staat deutlich aufgezeigt. Jetzt gilt erst recht: Wer die Wahl hat, sollte gut vorbereitet sein!

 

Präsent ist der Wahlkampf jetzt schon in Talkshows, in der Presse oder in den Parteien, wenn es um Programme oder Kandidierende geht. Wen oder was wählt man da nun aber konkret? Warum ist es eigentlich wichtig, in einer Demokratie das Wahlrecht zu nutzen? Wie sieht so ein Wahlzettel aus? Worüber entscheidet der Bundestag und was hat das mit mir und meinem Leben zu tun? Warum gehen gerade in letzter Zeit so viele Menschen nicht mehr zur Wahl? Was bedeutet das für die Demokratie insgesamt? Welche Themen sind jungen Menschen besonders wichtig? Wie stehen die Parteien zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen?
Wir wollen im Rahmen des Workshops diese und andere Fragen rund um die Bundestagswahl klären und gemeinsam diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche ab Klassenstufe 10 (auch für berufliche Schulen geeignet) und ist ideal für Schulklassen oder Kurse. Selbstverständlich steht der Workshop auch Jugendgruppen offen.
Der Workshop wird digital angeboten. Er setzt sich aus unterschiedlichen Modulen zusammen und kann genau auf die Wunschthemen und das Zeitbudget abgestimmt werden. Zur konkreten Terminplanung wenden Sie sich am besten direkt an uns. Wir freuen uns auf spannende Diskussionen!

Mindestteilnahmezahl: 15 Personen
Termin: nach Vereinbarung (Juli bis September)
Ort: online

Veranstalter in Hessen: Landesbüro Hessen der Friedrich-Ebert-Stiftung
Kontakt & Buchungen in Hessen: Simon Schüler-Klöckner, simon.schueler(at)fes.de

Weitere Infos und Angebote unter:www.fes.de/lnk/rettetdiewahlen
Konzeption: Yvonne Lehmann, Laureen Hannig, Gregor Dinter

#rettetdiewahlen

Arbeitseinheit: Landesbüro Hessen

nach oben