Klimawandel, Energie und Umwelt

02.09.2020

Stadt im Gleichgewicht - Online-Reihe

Eine Stadt in Balance zu halten ist eine Herausforderung, denn sie verändert sich laufend. Und wie bei einem Mobile wirken sich diese Veränderungen auf andere Bereiche aus.

Der Lebensstil hat sich durch die Corona-Krise für viele stark verändert: Der Verzicht und das Neuerfinden rücken damit in den Fokus.
Auch städtische Veränderungen wie Bauprojekte erfordern Ausgleich. Umfassende Beteiligung von Bürger_innen ist hier Wunsch und Anspruch.

Zu den globalen Herausforderungen für unsere Stadt gehören auch die Folgen des Klimawandels – keine leichte Aufgabe!

Die Online-Reihe im Sommer 2020 stellte drei aktuelle Ausgleichsfragen in den Fokus. Ausschnitte davon finden Sie im Folgenden.


Stadt im Gleichgewicht | Ohne Verzicht geht nichts!?

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Was bedeutet Verzicht? Braucht es Verzicht für eine nachhaltige Gesellschaft? Diese Fragen diskutierten am 19. Juni 2020: Etienne Denk, Fridays for Future Munich, Prof. Dr. Armin Nassehi, Lehrstuhl für Soziologie der LMU, Christian Stupka, Stattbau München, Dr. Wolfang Schmidbauer, Psychoanalytiker und Autor, Stefan Häberlein, Flughafen München und Leiter des Bereichs Strategie und Nachhaltigkeit.


Stadt im Gleichgewicht | Mitreden - Mitgestalten! (Wie) Gelingt Bürgerbeiteiligung?

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Was genau ist Bürgerbeteiligung? Wer kann wo legitimerweise mitreden und -entscheiden? Und wie wird sichergestellt, dass auch diejenigen, die nicht partizipieren (können), wahrgenommen werden?

Diese Fragen diskutieren Arne Lorz, Hauptabteilungsleiter Stadtentwicklungsplanung im Planungsreferat der Landeshauptstadt München, Prof. Dr. Klaus Selle, Emeritus für Planungstheorie und Stadtentwicklung der RWTH Aachen und Sabeth Tödtli, nextzürich.


Stadt im Gleichgewicht | Klimaschutz und grüne Infrastruktur

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Wie können Klimaschutz und eine grüne Infrastruktur in der Stadt gelingen? Die Bäume werden eine zentrale Rolle spielen, so ein Fazit. Prof. Dr. Pauleit, Inhaber des Lehrstuhls für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung der TU München. Er zeigt Perspektiven und mögliche Szenarien auf. Die Folien können technisch leider nicht eingeblendet werden.
Sie können die Folien hier als PDF herunterladen.

Arbeitseinheit: BayernForum


Ähnliche Beiträge

So geht es nicht weiter! Wege zur sozial-ökologischen Transformation in Lateinamerika

weitere Informationen

Youth advocates volunteered for climate education amid lockdown

weitere Informationen

07.09.2020

Erzähl mir eine Geschichte

weitere Informationen
Position

Unsere sechs Botschaften für die Internationale Klima- und Energiepolitik weiter

FES @ #COP25
Weltklimakonferenz

FES @ #COP25

Wie weiter mit dem Pariser Abkommen? Einschätzungen, Analysen und Beiträge junger Aktivist_innen von den jährlich stattfindenden Weltklimakonferenzen. weiter

Nachhaltigkeit, Energiewende & Fairer Tourismus
Online-Weiterbildung

Nachhaltigkeit, Energiewende & Fairer Tourismus

Was kann auf dem Weg zu nachhaltigen Strukturen getan werden? Was bedeutet die Energiewende genau? Die FES Onlineakademie lädt dazu ein, mehr über Nachhaltigkeit zu lernen. weiter

nach oben