06.05.2019

Freie Plätze im MuP-Seminar "Parolen Paroli bieten"

Stammtischparolen, Rassismus und Diskriminierung im Alltag etwas entgegensetzen - unser MuP-Seminar "Parolen Paroli bieten" zeigt, wie das gelingen kann...

Bild: von Cheskapoon/pixabay.com lizenziert unter CC0

Diskriminierung, Ausgrenzung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit begegnen uns fast tagtäglich in der Schule, auf der Straße oder am Arbeitsplatz. Jeder kennt Situationen, in denen Menschen, nur weil sie aus einem anderen Land kommen oder anders aussehen, mit platten Parolen und ausgrenzenden, diskriminierenden Sprüchen beschimpft werden. Und wer hat noch nicht erlebt, wie schwierig es ist, solchen „Parolen“ etwas entgegenzusetzen?

Inhalte:

  • Definition Stammtischparolen
  • Beschaffenheit und Funktionsweisen von Diskriminierungsstrukturen, Vorurteilen und Parolen
  • Was macht das Reagieren schwer?
  • Wirkung von Diskriminierungsstrukturen
  • Parolen Paroli bieten: Gegenstrategien, Argumentationstechniken und Reaktionsmöglichkeiten auf menschenverachtende Parolen
  • Hilfreiche Reaktionsmöglichkeiten im Alltag
  • Umgang mit aggressiven Parolenschwingern

Ihr Nutzen: Das Seminar hilft Ihnen, in solchen Situationen besser zu bestehen, ermutigt Sie Parolen Paroli zu bieten und für Toleranz und eine demokratische Kultur einzutreten.

Methoden: Kurzinputs, Einzel- und Gruppenarbeit, moderierte Gruppendiskussionen, Rollenspiele, Filmausschnitte

Seminartermin: 30. August - 1. September 2019

Teilnahmepauschale: 210,00 €

Zur Anmeldung geht es hier.

  • Profil

    Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

    • Demokratie
      Eine lebendige und starke Demokratie braucht Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.
    • Engagement
      Demokratie lebt vom Engagement der Bürger_innen.
    • Rechtsstaat
      Der Rechtstaat muss Freiheit und Sicherheit in Einklang bringen.
    • Kommunalpolitik
      In den Kommunen wird Politik unmittelbar gestaltet und erfahren.

    weitere Informationen

  • Kontakt

    Ansprechpartner

    Jochen Dahm

     0228 883-7106
    jochen.dahm(at)fes.de

nach oben