19.09.2019

Ein Jahr nach dem Urteil im NSU-Prozess

Der NSU-Prozess war einer der komplexesten Prozesse der jüngeren deutschen Geschichte. Im Jahr nach dem Urteil spachen wir über das, was noch geklärt werden muss.

München, 11. Juli 2019: Am 11.07.2018 wurde das Urteil im Münchner NSU-Prozess verkündet. Ein Jahr später werfen wir einen Blick zurück auf den Prozess und die gesamte Aufklärung des NSU-Komplexes: 'NSU: Rechter Terror und das Versagen des Staates' am 11. Juli 2019 um 19:00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Münchner Rathauses.

An der Diskussion nahmen teil: Clemens Binninger (ehem. Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses im Deutschen Bundestag), Mehmet Daimagüler (Nebenklagevertreter im NSU-Prozess), Annette Ramelsberger (Süddeutsche Zeitung) und Caro Keller (NSU-watch). Moderation: Thies Marsen (Bayerischer Rundfunk)

Veranstalter: Fachstelle für Demokratie der Landeshauptstadt München, Münchner Volkshochschule, Fachinformationsstelle Rechtsextremismus in München, Evangelische Stadtakademie und das BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung

Arbeitseinheit: BayernForum

  • Profil

    Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

    • Demokratie
      Eine lebendige und starke Demokratie braucht Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.
    • Engagement
      Demokratie lebt vom Engagement der Bürger_innen.
    • Rechtsstaat
      Der Rechtstaat muss Freiheit und Sicherheit in Einklang bringen.
    • Kommunalpolitik
      In den Kommunen wird Politik unmittelbar gestaltet und erfahren.

    weitere Informationen

  • Kontakt

    Ansprechpartner

    Jochen Dahm

     0228 883-7106
    jochen.dahm(at)fes.de

nach oben