Mittwoch, 21.08.19 19:00

Vorstellung der neuen Mitte-Studie


Terminexport im ICS-Format

Bild: FES Header Mitte Studie von FES Hessen

Die neue Mitte-Studie befasst sich mit der politisch- und sozialen Einstellung der Bundesbürger_innen. Vermehrt sind in den letzten Jahren Proteste und antidemokratische Stimmen aus der Bevölkerung zu hören und die Polarisierung der politischen Lager wächst. Doch inwiefern sind rechtsgerichtete Einstellungen und Demokratieskepsis tatsächlich in der Gesellschaft vorhanden? Gegen wen richtet sich die Ablehnung? Und gibt es die "demokratische Mitte" noch?



Termin

Mittwoch, 21.08.19
19:00 bis 20:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Franz-Ulrich-Str. 6
34117 Kassel



Ansprechpartner_in

Simon Schüler

Kontaktanschrift
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Hessen
Marktstraße10
65183 Wiesbaden
Tel. 0611-341415-0, Fax. 0611-341415-29



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

  • Profil

    Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

    • Demokratie
      Eine lebendige und starke Demokratie braucht Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.
    • Engagement
      Demokratie lebt vom Engagement der Bürger_innen.
    • Rechtsstaat
      Der Rechtstaat muss Freiheit und Sicherheit in Einklang bringen.
    • Kommunalpolitik
      In den Kommunen wird Politik unmittelbar gestaltet und erfahren.

    weitere Informationen

  • Kontakt

    Ansprechpartner

    Jochen Dahm

     0228 883-7106
    jochen.dahm(at)fes.de

nach oben