08.01.2020

Bezahlbarer Wohnraum - in NRW?! Die neue Leihausstellung ist da!

Eingeengt auf der Rheinschiene, gähnende Wohnleere im Sauerland: Was ist los auf NRWs Wohnungsmarkt? Die neue Leihausstellung "Mehr bezahlbarer Wohnraum in NRW - aber wie?" gibt Antworten.

Bild: FES NRW Wanderausstellung bezahlbarer Wohnraum von Valentum Kommunikation

17,9 Millionen Menschen, 526 Einwohner pro km² - kein anderes Bundesland ist so bevölkerungsreich und dicht gedrängt wie NRW. Wachsender Wohlstand und Strukturkrise liegen dabei an Rhein und Ruhr eng beieinander. Entlang der Rheinschiene findet sich kaum noch bezahlbarer Wohnraum. Die angrenzenden Kreise ächzen schon unter den steigenden Preisen auf dem eigenen Wohnungsmarkt. Andere hingegen verwalten den Leerstand und versuchen, Mieter_innen mit günstigen Quadratmeterpreise zu locken, so beispielsweise im Sauerland. Mehr und mehr Alleinstehende, ob jung oder alt, suchen nach (barrierefreien) Singlewohnungen, Familien möchten zwischen Grünanlage, Supermarkt und Kindergarten in den eigenen vier Wänden leben.

Woher kommen diese regionalen Ungleichheiten in NRW? Wie wird sich die Problemlage entwickeln? Wie kann man den Wohnungsmarkt politisch beeinflussen?

Holen Sie die Ausstellung in Ihre Stadt!

Die Ausstellung "Mehr bezahlbarer Wohnraum für alle in NRW" gibt in 9 praktischen Roll-Ups Antwort auf die drängenden Fragen. In Kooperation mit dem Forschungssinstitut "Regiokontext" hat die Friedrich-Ebert-Stiftung die Ausstellung so konzipiert, dass sie zu Veranstaltungen flexibel ausgeliehen und aufgestellt werden kann.

Sie planen einen Vortrag zur Wohnungsfrage in Ihrer Stadt? Ein Bürgerdialog über den lokalen Wohnungsmarkt steht an? Kontaktieren Sie uns! Den Versand zum Veranstaltungsort übernehmen wir, Sie senden uns die Roll-Ups danach einfach wieder zurück.

Hier geht's zu den Ausstellungstafeln!

Arbeitseinheit: Kommunal Akademie

  • Profil

    Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

    • Demokratie
      Eine lebendige und starke Demokratie braucht Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.
    • Engagement
      Demokratie lebt vom Engagement der Bürger_innen.
    • Rechtsstaat
      Der Rechtstaat muss Freiheit und Sicherheit in Einklang bringen.
    • Kommunalpolitik
      In den Kommunen wird Politik unmittelbar gestaltet und erfahren.

    weitere Informationen

  • Kontakt

    Ansprechpartner

    Jochen Dahm

     0228 883-7106
    jochen.dahm(at)fes.de

nach oben