03.04.2019

Aus der Reihe "Wem gehört's?": Abheben oder auf dem Boden bleiben? Bezahlbares Wohnen und Lebensqualität in München

Wie kann auf dem Münchner Immobilienmarkt "der Druck aus dem Kessel" gelassen werden, wie es schon der frühere Oberbürgermeister Georg Kronawitter forderte? Gibt es wirksame Strategien, um die Explosion von Mieten und Bodenpreisen zu stoppen?

Über diese und weitere Fragen diskutierten wir am 3. April 2019 im Münchner Gasteig mit:
Michael Ehret, Ehret & Klein GmbH
Prof. Mark Michaeli, Lehrstuhl für nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land der TU München
Stephan Reiß-Schmidt, Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht
Moderation: Vera Cornette, Bayerischer Rundfunk

In Kooperation mit
Evangelischen Stadtakademie München, Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht, Stiftung Weiter-Denken und Münchner Volkshochschule

Arbeitseinheit: BayernForum

  • Profil

    Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

    • Demokratie
      Eine lebendige und starke Demokratie braucht Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.
    • Engagement
      Demokratie lebt vom Engagement der Bürger_innen.
    • Rechtsstaat
      Der Rechtstaat muss Freiheit und Sicherheit in Einklang bringen.
    • Kommunalpolitik
      In den Kommunen wird Politik unmittelbar gestaltet und erfahren.

    weitere Informationen

  • Kontakt

    Ansprechpartner

    Jochen Dahm

     0228 883-7106
    jochen.dahm(at)fes.de

nach oben