SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 07.09.21 18:00 bis Dienstag, 07.09.21 20:00 - +++ ONLINE +++

Aufstehen im Netz: Mit den sozialen Medien gegen Rassismus. Ein Schreib-Workshop.


Terminexport im ICS-Format

Bild: Demokratiestark online3x2 von FES

In diesem Seminar möchten wir allen Engagierten und Interessierten die notwendigen Werkzeuge an die Hand geben, gegen Hetze im Netz aufzustehen.

Facebook, Twitter, TikTok, Instagram und Co. sind aus der gesellschaftspolitischen Kommunikation heute nicht mehr wegzudenken. Sie können gesellschaftsverändernde Debatten lostreten, wie die #MeToo Bewegung eindrucksvoll bewiesen hat.

Gleichzeitig sind sie aber auch Ort (rassistischer) Hetze. (Rechte) Trolle greifen organisiert in besonderem Maße Personen an, die sich offen im Netz gegen Rassismus, Sexismus, Anti-LBTQI und nationalistische Positionen stellen. Doch die sozialen Netzwerke geben gerade auch die Möglichkeit, diesen Hetzer_innen Paroli zu bieten.

Im Seminar analysieren wir verschiedene Typen und Beispiele von rassistischer Hetze im Netz. Wir diskutieren, wie wir Memes, Listicles, etc. in Blogs und Posts gegen Hetzer_innen einsetzen können. Dabei diskutieren wir aber auch die Risiken, die wir in den sozialen Medien eingehen: wann verletzen Einträge die Privatsphäre? Was muss ich beim Copyright – bspw. bei populären Memes – beachten?

Said Rezek ist Politikwissenschaftler, Trainer und schreibt als freier Journalist insbesondere über Medien, Muslime, Migration und Rassismus. Er ist Autor des Buches „Bloggen gegen Rassismus – holen wir uns das Netz zurück!“, in dem er die rechte Szene im Netz beleuchtet.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Diesem Termin folgt am 14.09.2021, ebenfalls 18.00-20.00 Uhr, ein zweites Web-Seminar von Said Rezek zum Umgang mit Hasskommentaren in den sozialen Netzwerken. Beide Termine ergänzen einander, können aber unabhängig voneinander besucht werden.

NRW

Landesbüro NRW

07-09-21 - +++Online+++
keine Plätze frei

Aufstehen im Netz: soziale Medien gegen Rassismus einsetzen

Veranstaltungsnummer: 253628

Ansprechpartner

Jochen Dahm

0228 883-7106
Jochen.Dahm(at)fes.de

Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

  • Demokratie
    Eine lebendige und starke Demokratie braucht Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.
  • Engagement
    Demokratie lebt vom Engagement der Bürger_innen.
  • Rechtsstaat
    Der Rechtstaat muss Freiheit und Sicherheit in Einklang bringen.
  • Kommunalpolitik
    In den Kommunen wird Politik unmittelbar gestaltet und erfahren.

weitere Informationen

nach oben